projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  68.476.805 
 

Grand Teton und Yellowstone Nationalpark (Dia-Vortrag)

Karl und Thomas Seidl

Impressionen aus den Nationalparks Grand Teton und Yellowstone

seidlkarl.jpg (27068 Byte) seidltom.jpg (17179 Byte)

Der Seminar-Schwerpunkt "Digitale Fotografie" wird wieder ergänzt durch einen digitalen Dia-Vortrag. Karl und Thomas Seidl eröffnen den nordamerikanischen Block mit ihren

"Impressionen aus den Nationalparks Grand Teton und Yellowstone".

seidlkarl2.jpg (16716 Byte)

Karl Seidl wurde 1959 in Eichendorf geboren und begann 1980 als Fotoamateur mit der Dia-Fotografie und der Erarbeitung von kleineren Dia-Shows. Bereits damals hatte es ihm die Technik angetan, denn ein fotografischer Schwerpunkt sind die 3D-Bilder gewesen. Zunächst war es sein Beruf als ausgebildeter Informatiker, der ihn in Berührung mit graphischer Software brachte. Die Kenntnisse der digitalen Bildbearbeitung und die neuen Möglichkeiten der digitalen Technik führten Karl Seidl dann zur digitalen Fotografie. Sein dreizehnjähriger Sohn Thomas begann direkt mit der digitalen Fotografie. Die schnell voranschreitende Technik läßt sich auch daran erkennen, dass er seit 1999 bereits Erfahrung mit drei verschiedenen Modellen hat sammeln können. Ebenso wie sein Vater, wird auch Thomas auf der Bühne stehen, und Hintergrundinformationen zum gemeinsamen Vortrag geben.

Nationalparks haben auf Thomas und Karl Seidl eine ganz besondere Anziehungskraft. Neben der Reise zum Grand Teton und Yellowstone Nationalpark haben die beiden die Nationalparks Sächsische Schweiz, Bayerischer Wald, Korsika und Maremma bereist.

seidltomyellowstone2.jpg (22143 Byte)Dort können sie die Natur noch so im Foto einfangen, wie sie es sich vorstellen: Nämlich bevor die menschliche Zivilisation sie verändert hat. Insbesondere gilt das für den ältesten Nationalpark der Welt, den Yellowstone Nationalpark. Er bietet nicht nur grandiose Landschaften, sondern ist auch für seine reichhaltige Flora und Fauna bekannt. Neben vielen kleinen Tieren haben darin auch Bisons, Hirsche, Elche, Rehe, Koyoten und Gabelböcke ihre Heimat gefunden. Die Landschaft des Nationalparks ist entstanden durch den Ausbruch eines Supervulkans dessen Caldera das ganze Gebiet des Parks umfasst. Unübersehbar sind deshalb die Thermalaktivitäten wie Geisire, heiße Quellen, dampfende Kamine und brodelnde Schlammlöcher.

Die Fotografen haben weder den Yellowstone Nationalpark noch ihre Reise dokumentarisch festgehalten. Sie versuchen die Natur im Foto festzuhalten, wie sie vorherrschend war, bevor es den Nationalpark gab. So haben sie in den Wochen ihres Aufenthaltes zusammen über 6.000 mal den Auslöser ihrer Kameras betätigt, immer auf der Suche nach dem ultimativen Bild. Dazu sind sie jeden Tag vor Sonnenaufgang aufgestanden und die Kameras wurden erst wieder weggepackt, nachdem der letzte Lichtschein abends verschwunden war.

Doch während für den analogen Fotografen dann der Arbeitstag in Hinblick auf die Fotografie abgeschlossen ist, beginnt für den digitalen Fotografen das Überspielen auf den Computer. Er muss nicht erst auf die Entwicklung warten, sondern kann sich direkt auf dem Bildschirm das Resultat seiner Arbeit ansehen. Bilder können sortiert und nachbearbeitet oder aber wieder gelöscht werden. Und er weiß für den nächsten Tag auch schon, welches Motiv er wie noch einmal besser fotografieren muss.

seidlkarlyellowstone2.jpg (18588 Byte)Der gesamte Dia-Vortrag ist mit digitalen Kameras fotografiert und im Computer digital bearbeitet worden. Dabei wurde jedes Bild im Computer in bezug auf die Farbtemperatur, die Belichtung, die Farbgebung sowie im Kontrast so angepasst, so dass es die Stimmung vor Ort am besten wieder gibt. Eine weitere Bearbeitung der Landschaften und ihrer Objekte wurde nicht vorgenommen. Die Bildschirmpräsentation wird mit dem Programm ‘Diashow‘ von Aquasoftware durchgeführt, direkt aus dem Computer gestartet und mittels Beamer auf die Leinwand projiziert. Die "Impressionen aus den Nationalparks Grand Teton und Yellowstone" wurden sowohl mit einer digitalen Kompakt-, als auch einer digitalen Spiegelreflexkamera aufgenommen.

Erleben Sie im Vortrag von Vater und Sohn Seidl also nicht nur die Schönheiten des Grand Teton und des Yellowstone Nationalpark, sondern machen Sie sich gleichzeitig ein Bild vom aktuellen Stand der Digitalfotografie.

Sonntag, 25. Mai 2003, 14:00 - 14:30 Uhr:
Karl und Thomas Seidl: Impressionen aus den Nationalparks Grand Teton und Yellowstone

 
  Die letzten 3 News
18-04-24
COUNTDOWN - 0
12-04-24
WS "Langzeitbelichtung" ausverkauft
11-04-24
COUNTDOWN - 1
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.om-digitalsolutions.com
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2024
Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
Glanzlichter 2024 Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
136 Seiten, 88 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 29. April

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2024 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten