projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  67.809.067 
 

Sonntag, 16. April: 13.30-15.00 Uhr

 

Tropeninseln -
Madagaskar, Sulawesi und Neuguinea
Roland Hilgartner

 

Roland Hilgartner erforscht für seine Doktorarbeit mehr als zwei Jahre das nächtliche Leben einer bis dato kaum bekannten Lemurenart auf Madagaskar. Während seiner Forscherzeit beschreibt er gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam drei neue Lemurenarten.

Eine seiner spektakulärsten Entdeckungen war ein tränentrinkender Falter auf Madagaskar, den er erstmalig beim Tränentrinken fotografierte. Die Entdeckung und die Bilder gingen um die Welt.

Der promovierte Biologe leitet seit 2006 Deutschlands größtes Affenfreigehege – den Affenberg Salem. Roland Hilgartner arbeitet als wissenschaftlicher Berater für zahlreiche Naturdokumentationen unter anderem für die Planet Earth Series der BBC. Er veröffentlicht regelmäßig in Zeitschriften wie National Geographic, dem BBC Wildlife Magazin und unterstützt Naturschutzprojekte.

Ist der Affenberg ab November bis Mitte März geschlossen, bereist der Primatologe seit über 25 Jahren die entlegensten Gebiete der Tropen.

Als professioneller Naturfotograf und Autor ist der promovierte Biologe dann in den entlegensten Winkeln der tropischen Wildnis unterwegs. So macht er Expeditionen auf die Tropeninseln Madagaskar, Sulawesi und Neuguinea.

Auf Madagaskar, viertgrößte Insel der Welt, gibt es unzählige Tierarten, wie Lemuren, die hier endemisch sind. Und natürlich dürfen die Fotos von den tränentrinkenden Faltern nicht fehlen.

Die indonesische Insel Sulawesi befindet sich zwischen Borneo und Neuguinea. Besonders spannend ist Sulawesi auch aus biologischer Sicht. Es leben sowohl Vertreter der asiatischen Tierwelt, wie auch der australischen Tierwelt auf der Insel. Für Fotos von den seltenen Hirschebern verbrachte der Abenteurer eine Woche an einem Schlammloch.

Neuguinea ist nach Grönland die zweitgrößte Insel der Erde. Da es keine größeren Raubtiere auf Neuguinea gibt, konnte sich die dortige Vogelwelt völlig ungestört entwickeln. Dem Naturfotografen gelingen Bilder von den faszinierenden Paradiesvögeln Neuguineas, der wohl bizarrsten Vogelgruppe der Insel.

Roland Hilgartner zeigt eine Auswahl seiner spektakulärsten Bilder, das Resultat unzähliger Expeditionen und Forschungsaufenthalte. Er gibt einen tiefen Einblick in das Leben tierischer Inselbewohner, die bisher nur wenige Menschen je zu Gesicht bekamen.

Wir sind mitten in einem Artensterben, deshalb sind seine Bilder auch als Lobbyarbeit für den Natur- und Umweltschutz zu verstehen.

Bildgewaltig und mit spannenden und unterhaltsamen Geschichten lässt er die Besucher eintauchen in die Wildnis dieser außergewöhnlichen Tropeninseln.

www.rolandhilgartner.com

 

Der Vortragsblock kostet im Vorverkauf € 14 / € 17
oder an der Tageskasse € 17 / € 20 (TK).

 

 
  Die letzten 3 News
22-02-24
COUNTDOWN - 8
19-02-24
Glanzlichter in Paderborn
19-02-24
WS "Handyfotografie" ausverkauft
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.om-digitalsolutions.com
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2023
Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
Glanzlichter 2023 Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


sofort lieferbar

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2024 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten