projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  62.462.683 
 

Fotografie in zwei Jahrtausenden (Dia-Vortrag)

Fritz Pölking

Fotografie in zwei Jahrtausenden

poel011.jpg (19907 Byte)Fritz Pölking vorzustellen, ist eigentlich nicht nötig. Wenn man es trotzdem versucht, so wird man der Leistung dieses Naturfotografen sicher nie gerecht. Allein schon der Titel "Fotografie in zwei Jahrtausenden" dokumentiert den Umfang seines fotografischen Schaffens.

1936 in Krefeld geboren, begann Fritz Pölking schon 1951 mit der Naturfotografie. Doch erst nachdem er eine Ausbildung zum Konditormeister abgeschlossen hatte, machte er aus dem Hobby auch seinen Beruf. 1968 wurde er Fotografenmeister und ab 1970 auch Verleger von Naturbüchern und -zeitschriften. Er war es, der mit der ‘Tier- und Naturfotografie‘ die einzige Zeitschrift für Naturfotografen verlegte, deren Nachfolger die heutige ‘NaturFoto‘ ist. Es gibt wohl kein nationales oder internationales renommiertes Naturmagazin, das nicht ein Portrait oder ein Portfolio seiner Bilder abgedruckt hat. In der Zwischenzeit hat Fritz Pölking insgesamt 19 Bücher unter seinem Namen veröffentlicht. Das letzte ‘Momente der Natur‘ stammt aus dem Jahr 2002.

poel012.jpg (24139 Byte)Als Ehrungen für seine Fotos sind exemplarisch nur die Auszeichnung zum ‘Wildlife Photographer of the Year‘ 1977 in England und zum ‘Naturfotograf des Jahres‘ 1977, 1981 und 1992 in Deutschland genannt. Neben seinem fotografischen Werk erwarb er sich viele weitere Verdienste um die Naturfotografie. So ist er Mitbegründer der ‘Gesellschaft Deutscher Tierfotografen‘, deren Ehrenmitglied er seit 1993 ist. Im gleichen Jahr erhielt er auch den ‘Fritz-Steiniger-Preis‘ für seine Verdienste um die Naturfotografie. Fritz Pölking gilt als der Wegbereiter moderner Tierfotografie in Europa und zählt auch international zu den ganz Großen auf diesem Gebiet.

Aber Auszeichnungen sind nicht das, was für ihn zählt. Liebe, Begeisterung und Engagement für die Naturfotografie stehen im Zentrum von Fritz Pölkings Leben. Der 61jährige Kosmopolit verfolgt seine Foto-Projekte stets über mehrere Jahre. So fährt er immer wieder los, wenn ihm noch ein ganz bestimmtes Foto fehlt. Sein “Lieblingskind” ist dabei die Leopardin ‘Paradise‘ in der Masai Mara in Kenia. Er ist dabei, das gesamte Leben der gefleckten Großkatze fotografisch zu dokumentieren - mit all ihren Kindern und Enkeln. Ein wohl einmaliges Vorhaben.

poel015.jpg (10380 Byte)Fritz Pölking widmet sich der Naturfotografie mit enormem Enthusiasmus, egal, ob er zu den Geparden nach Kenia, den Fischadlern nach Florida oder den Störchen nach Spanien fliegt. Es kommt auch vor, dass er noch mal an denselben Ort zurückkehrt, weil ihm ein ganz “bestimmtes” Foto fehlt. Und obwohl er die 65 Jahre überschritten hat, denkt er noch lange nicht ans Aufhören. Bei ihm ist die Freude an der Natur und an der Fotografie immer gleich geblieben oder sogar noch stärker geworden. “Ich fotografiere gegenwärtig noch lieber als vor 20 Jahren”, hat Fritz Pölking selbst einmal in einem Interview mit einer Fotozeitschrift gesagt.

Und ohne einen ganz strengen Terminplan und eiserne Disziplin bekäme er seine ganzen Aktivitäten nicht mehr unter einen Hut. Ob Fotografieren, Bücher oder Artikel schreiben, jede Minute ist mit Arbeit ausgefüllt. Koffer und Rucksack stehen immer fertig gepackt zum nächsten Einsatz - es könnte ja ein Anruf aus Afrika oder ein Fax aus Amerika kommen, dass sich etwas Besonderes ereignet. Dank seiner inneren Ruhe gelingen ihm trotz der hohen körperlichen Belastung immer wieder ganz außergewöhnliche Bilder - die in der ganzen Welt gefragt sind.

poel014.jpg (12501 Byte)

Seine Erfahrungen aus vielen Jahren geduldiger und beharrlicher Arbeit an naturfotografischen Themen gibt er - wie kaum ein anderer - an seine jüngeren Kollegen weiter. Allein ein Blick in sein Werkstattbuch auf seiner sehenswerten Homepage hat schon vielen Interessierten so manchen wichtigen Hinweis gegeben.

Und jetzt gibt er seinen Erfahrungsschatz auf den Internationalen Naturfototagen weiter. Fritz Pölking zeigt einige seiner schönsten Dias aus den letzten Jahrzehnten und erzählt dazu Geschichten von Eisvögeln, Leoparden, Pinguinen und der Arbeit eines Naturfotografen. Sind Sie dabei?

Samstag, 24. Mai 2003, 13:30 - 14:30 Uhr:
Fritz Pölking: Fotografie in zwei Jahrtausenden
www.poelking.de

 
  Die letzten 3 News
22-11-21
Download Glanzlichter 2022
22-11-21
Äquatorreise auf Fotofestivals
17-11-21
Glanzlichter-Jury
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.Olympus.de
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2021
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Svenja Schulze

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab sofort

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2021 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten