projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   57.907.551 
 

Grußwort Pate Anders Geidemark

Ich bin nicht weit weg von Zuhause und stehe neben einer frischen Wolfsspur. Der Wolf hat ein Reh gejagt und die Spuren dieser dramatischen Situation sieht man deutlich im Schnee. Vor ein paar Tagen erst streifte ein Luchs hinter der Scheune meines Hauses vorbei und im letzten Herbst trieb sich sogar ein Bär im nahe gelegenen Wald herum. Es ist ein Glück hier zu leben - in meinem ehemaligen Elternhaus – mitten in der  schwedischen Wald-Region, mit seinem Reichtum wilden Lebens. 

Doch keines dieser  großen Raubtiere kam hier vor, als ich in den 70er Jahren aufgewachsen bin. Und in den 80er Jahren zog ich mit anderen Vogelliebhabern hinaus in einen nahen Sumpf und wir legten Aas aus. Dadurch versuchten wir eine kleine Anzahl hier vorkommender Adler durch den Winter zu bringen. Und es war für uns etwas Besonders, einen Steinadler oder Seeadler in freier Natur beobachten zu können. Zu dieser Zeit war es ein großes Ereignis, diese Adler zu sehen. So waren wir den ganzen Winter unterwegs, um die Vögel zu beobachten.

Heute hat sich die Situation geändert. An fast jeden größeren See findet man Brutpaare und manchmal kommen zur Winterzeit 30 bis 40 Adler an einer Stelle zusammen. Vieles ist in den 40 Jahren besser geworden, in denen ich das wilde Leben der nordeuropäischen Taiga beobachtet habe. Wanderfalke und Uhu sind zurückgekehrt. Der Singschwan brütete vor 30 Jahren noch in einem versteckten Hochtal in den Bergen, jetzt ist er in Schweden allgegenwärtig.

Es ist für mich mehr als verständlich, dass ich jedes Jahr immer mehr Fotokollegen aus den südlichen Ländern Europas hier in meiner Heimat antreffe. Für mich ist es besonders schön, wenn die Natur des kargen Nordens immer mehr Naturliebhaber und Naturfotografen begeistern und dadurch Bilder von meiner Heimat verbreitet werden. Ökotourismus existierte nicht, als ich aufwuchs. Heute ist er ein wichtiger Beitrag zur Debatte für oder gegen die Existenz der großen Raubtiere.

Die große Zahl von Fotografen, die zu einem Besuch in den Norden Europas kommen, ist leicht zu erkennen, wenn man einen Blick in die Teilnehmerlisten der großen Naturfoto-Wettbewerbe wirft. Einer der größten Natur-Foto-Wettbewerbe der Welt sind die Glanzlichter.

 

Mit großem Interesse habe ich die Entwicklung dieses großartigen Wettbewerbs verfolgt, der nun schon seit 15 Jahren besteht. 2010 hatte ich die Ehre, von meinen guten alten Freunden Mara und Udo eingeladen zu werden, um ein Mitglied der Jury zu sein. Ich erlebte schöne Tage mit dem anderen Jury-Mitgliedern und wir sahen unzählige sehr gute Bilder: Der Standard in diesem Wettbewerb ist wirklich hoch!

Ich muss überraschenderweise eingestehen, dass für mich die Bilder aus meiner Heimat, die ich doch eigentliche so gut kenne, die interessantesten waren. Oft zeigen Bilder, die von Besuchern aufgenommen werden, völlig neue Perspektiven und Eindrücke von Motiven aus der eigenen Heimat, für die man selbst vielleicht schon blind geworden ist.

Wenn Sie, liebe Natur-Foto-Freunde, diese Worte lesen, ist es wohl schon Frühling und Zeit für ein weiteres großes Glanzlichter-Festival in Fürstenfeldbruck, in diesem Jahr mit dem Thema „Nordeuropa“. Ich hoffe, dass Sie das Festival genießen und die wunderbaren Bilder von „vor meiner Hautür“ bestaunen werden. Wenn ich diese Worte schreibe, schläft vielleicht irgendwo in meiner Nachbarschaft ein Bär in seinem Winterversteck in den unendlichen Wäldern meiner Heimat. Wer weiß, vielleicht gibt es ein Gewinnerbild von „meinem Bären“ in Fürstenfeldbruck.

Ich hoffe, Sie einmal in der herrlichen Natur und in der Weite des Nordens zu sehen, Sie sind herzlich willkommen!

 

Anders Geidemark
Schwedischer Naturfotograf

 

 
  Die letzten 3 News
30-05-18
Schirmherrin Barbara Hendricks
26-05-18
Fotogalerie Fürstenfeld Online
19-05-18
Auftakt Orchestra of Truth
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2018
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 22. Mai


20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2018 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten