projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  62.462.661 
 

Im Reich der Schwäne (Dia-Vortrag)

Erich Kuchling
Im Reich der Schwäne

kuchl001.jpg (19116 Byte)Mit Erich Kuchling präsentiert ein Einheimischer auf den Internationalen Naturfototagen in Fürstenfeldbruck einen Dia-Vortrag. Und er zeigt keine exotischen Tiere aus der weiten Welt, sondern seine schönsten Aufnahmen
"Im Reich der Schwäne"

Der gebürtige Österreicher Erich Kuchling, geboren 1958, lebt bereits seit 1979 in Fürstenfeldbruck. Von Beruf Schreiner, widmete er sich schon früh seiner Passion, der Tier- und Naturfotografie. Aus dem Hobbyfotografen ist inzwischen ein ernstzunehmender Naturfotograf geworden, der seinen Mitmenschen mit seinen Bildern vor allem die heimische Natur mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt ans Herz legen will. Deshalb verwundert es auch nicht, dass seine Hauptarbeitsgebiete Oberbayern, der Bayerische Wald und die nördlichen und südlichen Alpen sind. Dort findet er seine bevorzugten Motive: Vögel und Säugetiere der nördlichen Hemisphäre.

kuchl002.jpg (18980 Byte)Warum aber ausgerechnet Schwäne? Erich Kuchling haben die großen weißen Vögel schon als Kind beeindruckt und sie faszinieren ihn heute mehr denn je. Erhaben und elegant ziehen sie über unsere Seen, Parkgewässer und Stauseen. Mit ihrem langen Hals angeln sie sich Unterwasserpflanzen, die sie gelegentlich auch gründelnd herausholen. Dabei ist ihr Körper nach vorne gekippt, der Schwanz ragt aus dem Wasser und mit den Füßen halten sie das Gleichgewicht. So wie sie es auch von ihren kleineren Verwandten den Enten kennen.

Lange Jahre sah man sie im gewässerreichen Alpenvorland selten. Sie kamen damals nur mit den Winterstürmen aus ihren natürlichen Brutgebieten im hohen Norden oder den masurischen Seen zu uns. Erst in den letzten 50 Jahren wandelte sich das Bild. Verwilderte Parkschwäne begannen die von Menschen geschaffenen Siedlungsräume und die natürlichen Seen zu besiedeln. Sie breiteten sich mit Erfolg über alle geeigneten Gewässer Mitteleuropas aus und entwickelten sich zu echten Wildvögeln.

kuchl003.jpg (31558 Byte)Doch eines unterscheidet sie von ihren wilden Verwandten. Sie fürchten den Menschen nicht. Daher können wir diese prächtigen Vögel so leicht beobachten. Das Einzige was den Schwänen bei uns gefährlich werden kann, ist ihre eigene Dummheit, freilaufende Hunde und der Mensch. So ist der Höckerschwan der einzige Wasservogel der es nicht merkt, wenn er im Wasser einzufrieren droht. Immer wieder müssen Tiere aus misslichen Lagen befreit werden. Es bleibt zu hoffen, dass den Schwänen das Schicksal des Storches erspart bleibt, der ein Opfer des Fortschritts und somit einer den Menschen angepassten Natur- und Landwirtschaft wurde. Wer von uns erinnert sich nicht an seine erste Begegnung mit einem Höckerschwan? Vermutlich war es im Winter, als man als kleines Kind an der Hand der Eltern zum Füttern an den See ging und dieser riesige Vogel plötzlich über das Wasser schoss und furchteinflößend zischte?
Oder war es die Geschichte vom hässlichen kleinen Entlein aus dem Bilderbuch oder aus Walt Disneys Zeichentrickfilm?

kuchl004.jpg (13537 Byte)Daher erfüllen Schwäne alle Voraussetzungen als ideale Fotomotive. Sie sind in ganz Deutschland verbreitet, haben aufgrund ihrer Gewöhnung an den Menschen nur eine geringe Fluchtdistanz und ermöglichen das ganze Jahr über stimmungsvolle Aufnahmen. Die beliebtesten Fotoplätze von Erich Kuchling liegen deshalb auch direkt vor seiner Haustür: die Isar, der Nymphenburger Schlosspark und der Ammersee.

Die Schwan-Bilder von Erich Kuchling sind schon in vielen Zeitschriften (‘Geo‘, ‘Abenteuer Natur‘, ‘Kosmos‘, ‘Fotografie draußen‘) und Büchern (u.a. ‘Expeditionen ins Tierreich‘) veröffentlicht worden. Außerdem wurde ein Schwanenbild beim ‘BBC Contest‘ und beim Internationalen Naturfoto Wettbewerb ‘Glanzlichter‘ ausgezeichnet. In seinem Spezialgebiet gehört er zu den besten Fotografen die es gibt.

Begleiten Sie Erich Kuchling in sein Reich der Schwäne und entdecken Sie dabei neue Einsichten von einem Tier, das jedem von uns seit seinen Kindheitstagen vertraut ist.

Samstag, 24. Mai 2003, 13:00 - 13:30 Uhr:
Erich Kuchling: Im Reich der Schwäne
www.kuchling-nafo.de

 
  Die letzten 3 News
22-11-21
Download Glanzlichter 2022
22-11-21
Äquatorreise auf Fotofestivals
17-11-21
Glanzlichter-Jury
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.Olympus.de
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2021
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Svenja Schulze

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab sofort

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2021 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten