projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  62.685.458 
 

Mikael Persson (Dia-Vortrag)

 

Mikael Persson
An den Seen meiner Heimat

 

Schweden ist ein Land mit unzähligen Seen, größeren und kleineren. Dass die Fotografie an diesen Seen nicht zwangsläufig nur Motive mit Wasser liefert, zeigt der Dia-Vortrag „An den Seen meiner Heimat“. An den Ufern wartet eine Artenvielfalt von größeren und kleineren Tieren nur darauf, entdeckt und fotografiert zu werden.

Mikael Persson, Jahrgang 1966, wurde in der Nähe von Göteborg geboren und hat auch die meiste Zeit seines Lebens an der schwedischen Westküste gelebt. Auch heute noch wohnt er  mit seiner Familie dort, in unmittelbarer Nähe zu einem kleinen Waldsee. Doch allein im Umkreis von nur 30 Kilometer von seinem Haus befinden sich mehr als zehn Seen. Diese Motive in seiner Umgebung haben sich natürlich auch in seiner Fotografie niedergeschlagen.

Es ist die Nähe zum Wasser, die das Land und seine Bewohner geprägt hat und ihr Leben bestimmt. Die langgestreckte Küstenlinie mit kilometerlangen Stränden, gesäumt von traumhaften Schärenlandschaften, zahlreiche Flüsse und rund 100.000 Seen überziehen diesen einzigartigen Lebensraum.

Die Vorliebe zu den Seen seiner Heimat begann für Mikael Persson in den 80er Jahren, während vieler langer Spaziergänge entlang des Säveån, dem See seiner Kindheit. Es waren diese ersten Impressionen am Säveån, die seine Vorliebe für die Natur weckten. Schnell erwachte das Interesse, die artenreiche Vogelwelt an den Ufern zu fotografieren. Nach einigen Jahren fand Mikael Persson auch die anderen fliegenden Lebewesen am und über dem Wasser so faszinierend, dass sie in den Mittelpunkt seines fotografischen Schaffens rückten.

In seinem Vortrag stellt der schwedische Fotograf einige seiner Lieblings-Seen vor. Beginnend mit den vielen kleinen Seen, die in unmittelbarer Nähe seines Hauses liegen. Dabei wird nicht auf jedem Bild der See und das Wasser direkt zu sehen sein, vielmehr folgen wir dem artenreichen Leben entlang der Ufer und treffen auf verschiedene Tiere, Vögel, Insekten oder Pflanzen. Am berühmten Hornborga-See wird dies die große Kranich-Kolonie im Frühling sein oder aber die Schwäne auf dem Tåkern-See, der auch als der große Schwanen-See bezeichnet wird. Wir sehen ein Gewitter über dem Vättern-See, dem zweitgrößten See in Schweden oder erleben den stillen Abend an einem sehr kleinen Bergsee im Wald im Herbst.

Mikael Persson bezeichnet sich selbst nicht als typischen Naturfotografen. Denn für ihn steht eher das gute Foto im Vordergrund, als das Ziel ein bestimmtes Lebewesen im Bild festzuhalten. Aber genauso viel Freude macht ihm der Weg zu diesem guten Foto, die Umsetzung in der Praxis. Der Schwede hat entdeckt, wieviel Spaß er dabei hat, auf allen Vieren durch den Schlamm zu kriechen, immer auf der Foto-Jagd nach Moskitos und anderen Fliegen. Und er versteht es vorzüglich, diese kleinen Lebewesen in der optischen Achse in ihrem natürlichen Umfeld zu fotografieren.

Für diese Aufnahmen setzt  Mikael Persson das 180mm Makro-Objektiv ein. Doch auch das klassische 300mm/2,8 Teleobjektiv mit den entsprechenden Zwischenringen wird von ihm oft für Makro-Aufnahmen eingesetzt. Einige seiner Bilder sind auch mit Hasselblad im Mittelformat entstanden. Zwischenzeitlich fotografiert der Schwede zweigleisig, sowohl analog als auch digital. Und er hat, wie viele andere Fotografen ebenfalls, die Erfahrung gemacht, dass, einmal mit der Digitalfotografie begonnen, man kaum noch mit der analogen Kamera fotografiert.

Samstag, 04. Juni 2005, 10:15 - 11:00 Uhr:
Mikael Persson
An den Seen meiner Heimat
www:lamicfoto.se

 
  Die letzten 3 News
22-11-21
Äquatorreise auf Fotofestivals
17-11-21
Glanzlichter-Jury
12-10-21
Kalender Monreal 2022
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.Olympus.de
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2021
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Svenja Schulze

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab sofort

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2022 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten