projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  62.462.414 
 

Fotoreisen aus Sicht des Fotografen (Seminar)

Ulrich Wiede

Wie reisen Naturfotografen richtig?,
Fotoreisen aus der Sicht des Fotografen

wiede001.jpg (12554 Byte)

Irgendwann strebt der Naturfotograf auch bei seinen Fotoreisen nach Individualität. Zum einen weil er vielleicht in Gruppenreisen mit anderen Naturfotografen mittlerweile genügend Erfahrung gesammelt hat. Zum anderen aber auch weil es viele Plätze auf der Welt und viele Tiere gibt, die nun einmal in Kleinstgruppen oder individuell besser fotografisch festzuhalten sind. Ulrich Wiede versucht die Frage “Wie reisen Naturfotografen richtig?” aus der Sicht eines Naturfotografen zu beantworten.

Ulrich Wiede (Jahrgang 1947) und seine Frau Mirjam Wiede (Jahrgang 1945) unternahmen bereits seit den frühen siebziger Jahren ausgedehnte Reisen im europäischen und asiatischen Raum, die bei ihnen die Begeisterung für die Natur weckte. Die Naturverbundenheit und die Liebe zur Fotografie spiegeln sich auch darin wieder, dass Ulrich Wiede jahrelang Verantwortung in der ‘Gesellschaft Deutscher Tierfotografen‘ übernahm. Von 1997 bis 1999 war er Präsident der GDT.

Die Fotoreise ist gebucht und der Abreisetermin steht kurz bevor. Packt der Normalreisende jedoch nur die übliche Urlaubsausrüstung, so hat der Naturfotograf eine weitere komplette Ausrüstung zu packen: nämlich seine Fotoausrüstung und diese übersteigt an Gewicht in vielen Fällen bei weitem die übliche Urlaubsausrüstung.

Grundsätzlich gilt bei der Auswahl der Ausrüstung zwar die einfache Regel, so viel wie nötig aber auch so wenig wie möglich mitzunehmen. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan. Denn bestimmte Dinge gehören zum Pflichtprogramm, andere werfen Fragen auf, die an dieser Stelle beantwortet werden müssen.
Benötige ich ein Zweitgehäuse und die Festbrennweiten oder reicht auch ein Zoomobjektiv?
Wieviel Verbrauchsmaterial an Filmen und Batterien soll ich einpacken?
Was ist an Reinigungs- und Reparaturwerkzeug empfehlenswert?
Was gehört bei Flugreisen ins Handgepäck und was kann aufgegeben werden?

Und spätestens am Flughafen stellen sich für alle Naturfotografen immer wieder die gleiche Fragen:
Was geschieht mit meinen Filmen bei der Röntgenkontrolle?
Ist mein Handgepäck vielleicht zu groß und zu schwer?
Gibt es vielleicht Möglichkeiten und Tricks, um das beschriebene Risiko am Flughafen zu minimieren?

Natürlich lassen sich all diese Fragen nicht pauschal für jeden Reisezweck beantworten. Doch in vielen Fällen hilft schon ausreichende Erfahrung. Und die wird in diesem Seminar von Ulrich Wiede an die Teilnehmer weitergegeben.

Samstag, 24. Mai 2003, 15:00 - 15:45 Uhr:
Ulrich Wiede: Wie reisen Naturfotografen richtig?,
Teil 2 - Fotoreisen aus der Sicht des Fotografen
www.naturbilder.de/wiede/

 
  Die letzten 3 News
22-11-21
Download Glanzlichter 2022
22-11-21
Äquatorreise auf Fotofestivals
17-11-21
Glanzlichter-Jury
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.Olympus.de
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2021
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Svenja Schulze

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab sofort

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2021 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten