projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  64.467.213 
 

Sonntag, 14. Mai: 13.00-14.30 Uhr

 

Natur am europäischen Mittelmeer –
Eine Reise von Gibraltar bis Zypern

Dieter Gandras

 

Dieter Gandras ist bereits in jungen Jahren Mitglied in mehreren Fotoklubs. Den Diplomingenieur führen gute optische Kenntnisse in Verbindung mit konstruktiven Entwicklungsarbeiten für Fotofachfirmen dann in der Fotografie zu immer besseren Ergebnissen.

Der Sauerländer ist als Nikon-Profifotograf für Reiseveranstalter, Magazine, andere Auftraggeber und eigene Vorträge seit vielen Jahren in der Welt unterwegs. Inzwischen hat er in über 120 Ländern aller Kontinente von Grönland bis zur Antarktis gearbeitet.

Seine besondere Vorliebe gilt den Orchideen. Als Mitbegründer des "Arbeitskreis Heimischer Orchideen" in NRW hat er inzwischen viele hundert Arten in der ganzen Welt fotografiert.

Orchideen bilden weltweit mit ca. 30.000 Arten die größte Pflanzenfamilie. In den Tropen wachsen sie als Epiphyten auf Bäumen, in den gemäßigten Zonen als Erdorchideen. Außer in der Antarktis, kommen sie auf allen Kontinenten vor. In Deutschland gibt es über 70 Arten und sogar auf Grönland wachsen 5 Arten im arktischen Sommer.

Die nur in Europa vorkommende Familie der Ragwurzen hat im Mittelmeergebiet ihre größte Verbreitung. Sie fasziniert durch eine einzigartige Bestäubungsmethode, in dem sie mit der Lippe das Aussehen spezieller Wildbienenarten nachbildet und dann männliche Insekten dieser Gattung durch nachgeahmte Sexuallockstoffe zur Bestäubung anzieht.

Seit vielen Jahren ist es ihm zur Regelmäßigkeit geworden, im zeitigen Frühjahr ins Mittelmeergebiet zu fahren und dort nach den botanischen Kostbarkeiten, oft bei und in den Ruinen antiker Stätten und Tempel, zu suchen und sie zu fotografieren. Es sind die Gebiete und Inseln des Massentourismus wo sich oft, nur wenig entfernt von den überfüllten Stränden, eine nicht mehr erwartete intakte Natur befindet.

Dieses Thema zieht sich wie ein „roter Faden“ durch den Vortrag, aber auch die Tierwelt bietet viele Überraschungen. Kaum bekannt ist, dass auf Mallorca das größte europäische Vorkommen der riesigen Mönchsgeier zu finden ist, an der griechischen Küste Pelikane brüten, in den Bergen einiger Ägäisinseln weitab vom Meer, Landkrabben in Feuchtgebieten leben  und auf Zypern mit dem endemischen Mufflon, die vom Aussterben gefährdetste Großtierart Europas existiert.

Der Vortrag „Natur am europäischen Mittelmeer - Eine Reise von Gibraltar bis Zypern“ nimmt Sie mit auf eine Traumreise von West nach Ost. Es ist eine Bilderreise durch fast alle Anliegerstaaten des Mittelmeeres mit ihren einzigartigen Landschaften und bedeutenden Kulturstätten und einer nicht mehr erwarteten Vielfalt seltener Tiere und Pflanzen. Besondere Beachtung wird aber den endemischen Pflanzen und Tieren, also Arten, die nur regional begrenzt vorkommen, geschenkt.

www.dieter-gandras.de

 

Der Vortrag kostet € 12 (VVK) oder € 15 (TK).

 

 
  Die letzten 3 News
21-11-22
Download Glanzlichter 2023
21-11-22
Naturfototage Hunsrück
26-09-22
Fototransfer selbst gemacht
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.Olympus.de
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2022
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Steffi Lemke
Glanzlichter 2022 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Steffi Lemke
Glanzlichter 2021


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Steffi Lemke

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


sofort lieferbar

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2022 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten