projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   57.919.805 
 

Sonntag, 13. Mai: 11.15 - 15.45 Uhr

 

Workshop:

Digiskopie - fotografieren mit Spektiv
Jörg Kretzschmar

 

Bereits seit 2013 werden auf den Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen Workshops zur Digiskopie veranstaltet. In diesem Jahr wird wieder ein mehrstündiger Workshop zu dieser Technik angeboten.

Denn der Einblick und Durchblick in die faszinierende Welt der Digiskopie zeigt, dass sich mit der Kombination aus Kamera und Spektiv ganz neue Welten jenseits der klassischen Telefotografie erschließen. Dabei kommen Spektive mit extremer Vergrößerung zum Einsatz, also Beobachtungsfernrohre, die Naturbeobachter am Meer oder im Gebirge nutzen, um Teil eines Geschehens zu werden.

Darüber hinaus bietet die Digiskopie in der Tierfotografie einen entscheidenden Vorteil, denn durch den hohen Vergrößerungsfaktor kann der Fotograf die Fluchtdistanz zum Tier einhalten und stört es erheblich weniger.

In dem dreiteiligen Workshop „Digiskopie – fotografieren mit Spektiv“ werden vom Digiskopie-Spezialisten Jörg Kretzschmar zunächst die wichtigsten Grundlagen vermittelt.

Danach folgt die fotografische Praxis mit neuester Swarovski-Technik. Swarovski Optik wird aus ihrer überdurchschnittlich großen Auswahl an Fotoadaptern und Digiskopie-Zubehör einige Sets bereitstellen. Zusätzlich für die Teilnehmer, die mit ihrer eigenen Kamera fotografieren möchten, Adapter für die gängigsten Marken. Nur ein Stativ sollten die Teilnehmer mitbringen.

Und wer bereits ein Digiskopie-Set besitzt, egal welcher Marke, sollte dies bitte auch mitbringen. Denn schließlich steht bei diesem Workshop die Digiskopie markenübergreifend im Vordergrund. 

Zum Abschluss werden anhand der Teilnehmer-Ergebnisse Möglichkeiten und Grenzen der Digiskopie besprochen.

Jörg Kretzschmar (Jahrgang 1967) lebt und arbeitet im Ruhrgebiet. Der promovierte Biologe nutzt  Bilder als Zustandshinweise zum Bewahren und Verbessern.

Seine Bilder wurden für Briefmarkenmotive verwendet, zu Geldscheinen gedruckt, in Magazinen wie GEO publiziert, in Museen und auf Messen gezeigt.

Bilder sind für den Bochumer jedoch Ausdruckszustände, die er durch das scopal imaging-Verfahren einzufangen vermag.

Scopal imaging, auch Digiskopie genannt, ist die Ehe zwischen Naturbeobachtung mit Fernrohren/Spektiven und der Bilderstellung mittels digitaler Aufnahmemedien.

Seit über 15 Jahren beschäftigt sich Jörg Kretzschmar mit dieser besonderen Form des Bilderschaffens und hat sich mit einer Vielzahl an Publikationen, Vorträgen und Workshops den internationalen Ruf eines Vorreiters in dieser jungen fotografischen Disziplin erworben.

Der Bochumer betreibt mit der Homepage "Ozellus - Scopal Imaging" ein Portal für Video- und Digiscoping. Und seine "Anblicke durchs Digiskop" stellt er in seiner "Digiskopale Fotokunst" aus.

www.ozellus.de 

Den tabellarischen Workshop-Ablauf finden Sie hier. 

 

Der Workshop kostet € 30 (VVK) oder € 33 (TK) und findet im Seminarbereich im Raum "S6 CocaCola" statt.

  

 

 
  Die letzten 3 News
19-07-18
Glanzlichter in Karlsruhe
30-05-18
Schirmherrin Barbara Hendricks
26-05-18
Fotogalerie Fürstenfeld Online
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2018
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 22. Mai


20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2018 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten