projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  66.672.755 
 

Vorwort Glanzlichter der Naturfotografie

 

Es ist ein ganz besonderer Glanzlichter-Jahrgang.

25 Jahre erstrahlen die Naturbilder des Glanzlichter-Fotowettbewerbs ein Vierteljahrhundert haben sich die Juroren 341.616 Bilder angesehen, die insgesamt bei diesem Wettbewerb eingereicht wurden. Diese Zeitspanne zeigt uns nicht nur den Fortschritt in der Qualität, sondern auch die Entwicklung in der Naturfotografie, in Technik und Gestaltung eines Bildes, die Wandlung und die Präsenz in der Öffentlichkeit.

Technisch haben die digitale Fotografie und auch der Einsatz von Drohnen den Fotografen ganz neue und vielfältige Möglichkeiten eröffnet. Und diejenigen, die diese Technik beherrschen, bescheren uns jedes Jahr außergewöhnliche Bilder.

Über vierhundert Mal wurden die Glanzlichter bisher in Ausstellungen gezeigt; einige Ausstellungsorte sind von Anfang an dabei. Naturkundemuseen, Naturparks, Nationalparks, Zoos, Festivals und Messen präsentieren die Glanzlichter-Bilder immer wieder gerne.

Die zurückerlangte Reisefreiheit nach den schwierigen Jahren der Pandemie zeigt das Verlangen nach der Natur in den eingereichten Bildern ganz deutlich. Endlich wieder draußen in Urwald, Wüste, am und auf dem Meer oder in der heimatlichen Umgebung sein zu dürfen, sich ohne Beschränkung frei zu bewegen, ist wohl für jeden Naturfotografen wie ein neues Entdecken.

Dieses Jahr fiel unter den eingereichten Bildern besonders auf, dass sich auch die Gestaltung eines Naturfotos gewandelt hat. Das einfache Abbild eines Motivs genügt manchem Fotografen nicht mehr. So entstehen oft Bilder im Kopf, die erarbeitet werden. Bei den eingereichten Fotos handelt es sich häufig um die Umsetzung eines Motivs an Ort und Stelle aus mehreren Standpunkten oder zu verschiedenen Tages- beziehungsweise Jahreszeiten.

Die Juroren waren bei der Auswahl der diesjährigen Gewinnerbilder mutig und haben über den Tellerrand der Naturfotografie hinausgeschaut. So findet man unter den Gewinnerbildern Motive, die in ihrer Klarheit und Einfachheit pure Emotionen und Sehnsüchte aufkommen lassen – dies ist besonders beim diesjährigen Gesamtsieger der Fall.

Das Bild ist perfekt, nichts stört. Die Reduzierung des Motivs und die Darstellung in Schwarz-Weiß zeigen dem Betrachter eine unendliche Weite. Wer sich beim Ansehen vom Bild gefangen nehmen lässt, kann sich mit diesem Motiv überallhin träumen, seine eigene Welt darin sehen.

Doch es fehlen auch die klassischen Motive nicht: außergewöhnliche Lichtstimmungen, Einblicke, Aktionen der Tiere und nachdenkliche Situationen der Natur; eine Vielfalt aus fast 20.000 Fotografien. So blutete den Juroren oft das Herz, wenn es um die harte Entscheidung ging, welches Bild eine Jurierungsrunde weiterkommen sollte. Die Auswahl unter den Bildern, die es verdient hätten, zum Gewinner gekürt zu werden, war dieses Jahr unendlich schwierig.

Für mich sind all diese Gewinnerbilder ein würdiger Abschluss unseres Jubiläums zum Vierteljahrhundert. Sind wir gespannt, was die Zukunft in der Naturfotografie uns noch bringt .

                                                         

     Mara Fuhrmann

 

 
  Die letzten 3 News
23-09-23
Download Glanzlichter 2024
22-09-23
Von Bonn nach Hamburg
02-09-23
2 neue Glanzlichter-Ausstellungen
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.om-digitalsolutions.com
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2023
Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
Glanzlichter 2023 Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


sofort lieferbar

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2023 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten