projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   57.919.779 
 

Sonntag, 13. Mai: 09.30-10.15 Uhr

 

Wilde Braunbären in Mitteleuropa

Robert Haasmann, Österreich

Marc Graf, Österreich

 

Robert Haasmann, geboren 1982 im Raum Salzburg, führt die Faszination zur Natur auf den Weg zur Naturfotografie. Die Reiseleidenschaft passt perfekt zu seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Naturfotograf und so ist er mittlerweile den Großteil des Jahres unterwegs. Seine derzeitigen Fotoprojekte sind stark vom Naturschutzgedanken geprägt.

Marc Graf, 1983 in Steyr/Oberösterreich geboren, erwirbt einen Hochschulabschluss mit Schwerpunkt Biogeographie und Naturschutz-Ökologie an der Universität Wien und der Universität Melbourne. Der professionelle Naturfotograf und Filmer liefert Material für TV Naturdokumentationen und arbeitet als Fototrainer für die Canon Academy Austria.

Zwei Jahre, drei Fotografen und jede Menge Bären. Das ist das Fotoprojekt „Leben am Limit“. Seit 2015 sind Robert Haasmann und das Naturfotografenpaar Marc Graf und Christine Sonvilla gemeinsam in Südslowenien unterwegs. Das Projekt fokussiert sich aktuell auf die wilden Braunbären Mitteleuropas.

Braunbären waren im Mittelalter in ganz Europa verbreitet, heutzutage sind sie fast ausgestorben. Obwohl sie Raubtiere sind, ernähren sie sich überwiegend vegetarisch. Dabei können sie einen Wald verändern, indem sie die verspeisten Samen in ihrem Revier verbreiten. Nur etwa ein Drittel der Nahrung der Braunbären besteht aus Insekten, Fischen oder Aas.

In dem Land mit der weltweit größten Braunbären-Dichte, versuchen die drei Naturfotografen herauszufinden, wie Menschen und Bären zusammen- bzw. nebeneinander leben können. Die Naturfotografen wollen auch der Frage auf den Grund gehen, wieso in Österreichs südlichem Nachbarland eine gesunde Bärenpopulation von einigen hundert Individuen besteht und dies in Österreich oder überhaupt in Mitteleuropa derzeit nicht denkbar wäre.

Ihr Kommunikationsmittel dafür sind eindrucksvolle Fotos mit außergewöhnlichen Perspektiven. Dabei gelingen ihnen Bilder von wildlebenden Braunbären, die es so in Mitteleuropa bis dahin noch nicht gegeben hat. Im Oktober 2016 wurde „Europäische Braunbären in Mitteleuropa“ mit dem „Beca MontPhoto WWF Förderpreis“ ausgezeichnet. Ein Jahr später wird der Vortrag erstmals öffentlich präsentiert.

Via Ansitzfotografie, auf der Pirsch und mit speziellen DSLR-Weitwinkel-Fotofallen für hautnahe Braunbär-Aufnahmen sind einmalige Einblicke in das Leben dieser großen Raubtiere gelungen. Und auf spannende Geschichten vom Projekt „Leben am Limit“ und von Meister Petz dürfen sich auch die Zuschauer freuen.

www.roberthaasmann.com
www.grafmarc.at

 

Der Vortragsblock kostet € 12 (VVK) oder € 15 (TK).

 

 
  Die letzten 3 News
19-07-18
Glanzlichter in Karlsruhe
30-05-18
Schirmherrin Barbara Hendricks
26-05-18
Fotogalerie Fürstenfeld Online
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2018
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 22. Mai


20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2018 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten