projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  68.390.837 
 

Samstag, 20. April: 17.00-18.30 Uhr

 

Wunderwerk Erde -
Inseln des Lebens in den Weiten des Alls

Christian Klepp

 

Christian Klepp studiert Meteorologie und Geologie an der Universität Hamburg und promoviert im Fachbereich Geowissenschaften.

In 25 Jahren Arbeit in der internationalen Klimaforschung und Erdsystemforschung beschäftigt er sich mit Fragen, wie die Erde als System seiner Einzelteile funktioniert und wie sie sich im Wandel verändert. Seit 30 Jahren fotografiert er die unberührten Landschaften der Erde.

Sein Wissen, gepaart mit tiefer Liebe für den Planeten und seiner Abenteuerlust, führt 2019 zur Verschmelzung seines Berufs mit der Landschaftsfotografie.

Seitdem ist Christian Klepp bestrebt, den Menschen die Schönheit und Einmaligkeit der Erde wieder nahe zu bringen, den Gedanken der Nachhaltigkeit in die Herzen zu legen und auf unsere Verantwortung im Umgang mit der Erde aufmerksam zu machen.

Zudem ist er preisgekrönter Landschaftsfotograf, Bestsellerautor und leidenschaftlicher Vortragsredner über die Funktionsweise unseres Planeten und darüber, wie der von uns verursachte Klimawandel aufgehalten werden kann.

Um die Erde in all ihrer Vielfalt zu verstehen und nachhaltig sowie respektvoll mit ihr umzugehen, muss man wissen, wie sie wirklich funktioniert.

An den entlegensten Orten dieser Welt entdeckt der Klimaforscher Gesteine, die den ständigen Wandel seit der Entstehung der Erde in sich tragen. Ohne jedes Vorwissen zu benötigen, lässt er ihre spannenden Geschichten vor den Augen der Zuschauer wieder lebendig werden.

Seitdem ist der Fotograf bestrebt, den Menschen die Schönheit und Einmaligkeit der Erde wieder nahe zu bringen und auf unsere Verantwortung im Umgang mit der Erde aufmerksam zu machen. Mit seinen preisgekrönten Fotografien spricht er über das Erdsystem, das Klima und den Klimawandel.

Die abenteuerliche Geschichte unseres Planeten, seiner Entstehung und Entwicklung sowie seiner fein abgestimmten Verzahnung der beteiligten Bestandteile endet für uns in der Momentaufnahme der Erde. Diese Mo-mentaufnahme ist für die Erde kürzer als ein Wimpernschlag.

Die Erde braucht uns Menschen gar nicht, wir aber sind hochgradig abhängig von einer intakten Erde. Was wir daher retten und schützen müssen, sind die Ökosysteme mit ihren Lebewesen, denn sie sind unsere eigene fragile Lebensgrundlage. Wir existieren nicht losgelöst von unserer Erde, wir sind die Erde.

Wir leben auf einer Oase im Weltall, weswegen uns das Wohlergehen unserer Erde höchstes Gut sein sollte.


www.christianklepp.com

 

Der Vortragsblock kostet im Vorverkauf € 14 / € 17
oder an der Tageskasse € 17 / € 20 (TK).

 
  Die letzten 3 News
12-04-24
WS "Langzeitbelichtung" ausverkauft
11-04-24
COUNTDOWN - 1
09-04-24
WS "Fotobuch-Gestaltung für Fortgeschrittene" ausverkauft
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.om-digitalsolutions.com
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2024
Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
Glanzlichter 2024 Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
136 Seiten, 88 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 29. April

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2024 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten