projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   58.443.053 
 

Samstag, 24. Aug.: 16.30-18.00 Uhr

 

Kolumbien - Vielfalt erleben
Immanuel Schulz

 

Immanuel Schulz, Jahrgang 1979, reist seit einem Schüler-Auslandsjahr 1996 immer wieder für längere Zeit ins Ausland. Auf diese Weise verbringt er ein Fünftel seines Lebens in den unterschiedlichsten Ländern der Erde und beteiligt sich in den letzten 20 Jahren an Fotoexpeditionen in Afrika und Amerika.

Seit vielen Jahren steht Kolumbien im Mittelpunkt seines Interesses. Auf einem ersten zweimonatigen Aufenthalt 2003 folgt ein Jahr später ein Studienaufenthalt in Bogota. Seither beschäftigt ihn dieses Land. Um seine Einblicke zu vertiefen, verbrachte er zwischen 2011 und 2015 weitere neun lange Aufenthalte in verschiedenen Teilen Kolumbiens.

Kolumbien liegt zwischen zwei Ozeanen auf dem Äquator. Zwischen der Andenkette und dem Amazonasregenwald liegen einzigartige Naturregionen. Hinsichtlich der Artenvielfalt pro Flächeneinheit belegt Kolumbien weltweit den zweiten Platz. Zehn Prozent der weltweit vorhandenen Arten sind hier vertreten.

Aber Kolumbien ist auch die Heimat der verschiedensten Kulturen mit ihren herzlichen Menschen. In keinem anderen Land der Welt treffen Magie und Wirklichkeit, Traum und Wahrheit so krass aufeinander. Gerade die Kontraste, die man entdeckt und nicht zuletzt die atemberaubende Natur, beeindrucken Immanuel Schulz immer wieder.

Der Fotojournalist reist vom Pazifik in die Karibik, über die drei Kordilleren der Anden, in die großen Städte, sowie in die Llanos, die Ebenen im Osten und die Regenwälder am Amazonas und Choco. Er schildert seine Erlebnisse mit den gigantischen Lederschildkröten, die an den Stränden im Norden ihre Eier legen. Er bekommt einen der wenigen Presseausweise, um das farbenprächtige Blumenfest in Medellín hautnah zu dokumentieren. Und er erzählt über seine interessanten Begegnungen mit der indigenen Bevölkerung Kolumbiens.

Der Organisator des Wunderwelten-Festivals am Bodensee bereist dieses Land nun schon seit 15 Jahren und verbringt dort alles in allem über 24 Monate mit stets wachsender Begeisterung. Seine Begegnungen mit der Natur, der Kultur und nicht zuletzt mit den Menschen dieses einzigartigen Landes lassen den Entschluss in ihm reifen, ein äußerst faszinierendes Kolumbien zu präsentieren.

In Vortrag gibt Immanuel Schulz einen tiefen Einblick in die reiche Kultur, die wunderschöne Natur und in das alltägliche Leben der Kolumbianer. Er bringt den Besuchern seinen ganz persönlichen Eindruck nah, der sich in seinen lebhaften Geschichten widerspiegelt, und Sie lernen Kolumbien jenseits der Vorurteile kennen.

Immanuel Schulz sagt: „Der Weg ist immer besser als die schönste Herberge.“

www.immanuel-schulz.de

 

Der Vortrag kostet € 12 (VVK) oder € 15 (TK).

 

 
  Die letzten 3 News
05-12-18
Photokina-Termin
15-11-18
Glanzlichter-Schirmherrschaft
07-11-18
Wunderwelten mit Glanzlichtern
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2018
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 22. Mai


20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2018 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten