projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  68.921.165 
 

Samstag, 20. April: 14.00-15.30 Uhr

 

Inseln -
Ein Paradies für Naturfotografen

Christian Ziegler

 

Christian Ziegler, Jahrgang 1972, ist gelernter Tropenökologe, arbeitet unter anderen für National Geographic und das Max-Planck-Institut für Verhaltens-biologie und hat bis heute viermal den World Press Award gewonnen.

Ihm ist es immer wichtig, die Themen Wissenschaft und Naturschutz einem breiteren Publikum zu vermitteln. Als Biologe hat er aber immer das Gefühl, das er das nicht ausreichend würde tun können und so wird die Kamera zu seinem Werkzeug und der Tropenökologe wird zum Übersetzer.

Jetzt kann er Naturschutzfragen und Naturkunde als visuelle Geschichten erzählen. So versucht er, das Leben eines Tieres so darzustellen, dass die Menschen es persönlich verstehen, sich darum kümmern und hoffentlich erhalten wollen.

Seine Arbeiten werden regelmäßig im National Geographic Magazin, GEO und anderen Magazinen veröffentlicht.

Die Inseln der Welt sind mit ihren Naturschönheiten ein Paradies für Fotografen.

Das mittelamerikanische Panama ist nicht unbedingt bekannt als ein Inselstaat, dabei ist das Land umgeben von wunderschönen Inseln. Dazu zählen Coiba Island und Barro Colorado Island.

Coiba Island ist eine vergessene Welt, denn sie ist der menschlichen Aufmerksamkeit beinahe fast ein Jahrhundert lang verborgen geblieben. Aus dem vulkanischen Hotspot von Galápagos vor rund 70 Millionen Jahren entstanden, ist sie heute die größte Pazifikinsel Zentralamerikas. Erst wenn es donnert und blitzt, kommen manche mysteriöse Gestalten der Teufelsinsel aus ihren Verstecken, wie einige Amphibien und Insekten.

Barro Colorado Island ist als künstliche Insel durch die Aufstauung des Panama-Kanals entstanden und liegt im Gatunsee. Da die Insel vollständig von tropischem Regenwald bedeckt ist, kann der Fotograf Christian Ziegler hier schillerndbunte Regenwaldtiere fotografieren. Die Insel beherbergt auch über 70 Fledermausarten und sie ist eine der wichtigsten Stätten für die fliegenden Säugetiere.

Seit 10 Millionen Jahren ragen karg die Vulkane des Galapagos-Archipels aus den Fluten des Pazifiks hervor. Für Naturfotografen bedeutet dies nicht nur Vulkane und Regenwälder, sondern es ist auch die Welt der Drachen, mit Galapagos-Leguan sowie Riesenschildkröten und anderen Tierarten, die vielfach nur auf Galapagos vorkommen.

Durch die Isolation des ostafrikanischen Madagaskars haben sich hier Tierarten erhalten, die in anderen Teilen der Welt ausgestorben sind. Neben vielen Lemurenarten begeistern auch die schillernden Chamäleons.

www.christianziegler.photography

 

Der Vortragsblock kostet im Vorverkauf € 14 / € 17
oder an der Tageskasse € 17 / € 20 (TK).

 

 
  Die letzten 3 News
05-05-24
Fotogalerie Fürstenfeld Online
18-04-24
COUNTDOWN - 0
12-04-24
WS "Langzeitbelichtung" ausverkauft
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.om-digitalsolutions.com
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2024
Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
Glanzlichter 2024 Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
136 Seiten, 88 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


sofort lieferbar

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2024 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten