projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  61.182.895 
 

Samstag, 31. Juli: 10.50 - 11.30 Uhr

 

Taï-Nationalpark - ein geheimnisvoller Wald
Hans-Peter Schaub

 

Hans-Peter Schaub, 1961 in Schramberg/Schwarzwald geboren, wird die Affinität zu Waldlebensräumen praktisch in die Wiege gelegt. Er promoviert 1993 in Botanik und neben der Biologie entwickelt sich die Fotografie schon während der Schulzeit zur zweiten Leidenschaft. Seit 2001 ist er Chef-redakteur des renommierten Fachmagazins „NaturFoto“.

Seit über 40 Jahren fotografiert der promovierte Biologe vor allem Natur. Er ist Autor von einem Dutzend Büchern darunter des 2018 erschienenen Standardwerks „Naturfotografie – Die große Fotoschule“. Sein breites foto-grafisches Wissen vermittelt er im Rahmen von Workshops, Seminaren sowie in Beiträgen des Internet-Fernsehkanals FotoTV.

Als bekennender Waldschrat treibt er sich, wann immer es die Zeit erlaubt, in heimischen Wäldern herum, hat aber auch schon früh großes Interesse am Lebensraum Tropischer Regenwald entwickelt. Dem widmet er sich nun seit einiger Zeit wieder intensiv.

Im Rahmen seines aktuellen Projekts befasst er sich mit dem weit abseits üblicher Touristenziele gelegenen Taï-Nationalpark in Côte d’Ivoire, der Elfenbeinküste. Dieser umfasst das größte unter Schutz stehende Regenwaldgebiet Westafrikas. Dieser Schutz existiert bereits seit 1926 unter französischer Kolonialzeit, der Park ist seit 1972 Nationalpark und er gehört seit 1982 zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Baumriesen von kaum vorstellbaren Dimensionen machen jeden Streifzug durch den unberührten Regenwald zum Erlebnis. Zugleich ist er ein Biodiversitäts-Hotspot und Heimat einer relativ großen Schimpansen-Population, die sich durch eine außergewöhnlich hoch entwickelte Werkzeugkultur auszeichnet.

Hans-Peter Schaub ist tief eingetaucht in den feuchtheißen Lebensraum des westafrikanischen Regenwaldes. Er begegnet auf seinen ausgedehnten Streifzügen durch den Nationalpark neben den Schimpansen weiteren Primatenarten und es gelingt ihm dort zudem das äußerst seltene Zwerg-flusspferd zu fotografieren.

Doch politische Wirren und Bürgerkriege haben Spuren in Form von äußerst schlechten Straßen und mangelhafter Infrastruktur hinterlassen. Gleichzeitig ist der Nationalpark einem beträchtlichen Druck durch die wachsende Bevölkerung und Wilderern ausgesetzt.

In seinem abwechslungsreichen Multivisionsvortrag stellt der Schwarzwälder neben der grandiosen Waldlandschaft, ihrer Flora und Fauna auch die Menschen, die in und vom Wald leben vor und zeichnet ein vielschichtiges Bild von diesem bedrohten, aber dennoch ungemein faszinierenden und vielfältigen Lebensraum.

www.hanspeterschaub.de

   

Der Vortragsblock kostet € 12 (VVK) oder € 15 (TK).

 

 
  Die letzten 3 News
10-11-20
Download Glanzlichter 2021
10-11-20
Terminänderung Fürstenfelder Naturfototage
04-11-20
Glanzlichter in Italien
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2020
Mit einem Grußwort von Bastian Freese
Glanzlichter 2020 Mit einem Grußwort von Bastian Freese
Glanzlichter 2020


Mit einem Grußwort Bastian Freese

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab sofort

21,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2020 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten