projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  68.336.005 
 

COUNTDOWN - 7

Die größte zusammenhängende Ausstellungsfläche befindet sich mit 170 Quadratmetern in der Kulturwerkstatt in Haus 10. Hier können insgesamt drei Ausstellungen besichtigt werden.

Die größte Einzelausstellung sind natürlich wieder die Siegerfotos des internationalen Naturfoto-Wettbewerbs „Glanzlichter“.

Über 100 Rahmen zählt diese umfangreiche Ausstellung, deren neueste Siegerbilder hier auf den Naturfototagen erstmals gezeigt werden.

Auch der diesjährige Glanzlichter-Jahrgang steht wieder unter dem Patronat des DVF und unter der Schirmherrschaft der Bundesumweltministerin Steffi Lemke.

Denn was 2002 mit Jürgen Trittin begonnen hat, wird auch im 23. Jahr mit der Bundesumweltministerin Steffi Lemke fortgeführt.

Und die Ausstellung wird nach Fürstenfeldbruck wieder an 22 verschiedenen Ausstellungs-Standorten in Deutschland gezeigt.

Um die Jugend-Fotografie zu fördern, erstellt der Glanzlichter-Hauptsponsor CEWE dem Gewinner des Glanzlichter Junior Award eine eigene Fotoausstellung, die auch in der Kulturwerkstatt ausgestellt ist.

Neben den Geld- und Sachpreisen für die Junioren erhält Thiago Antunes, der Gesamtsieger dieser Nachwuchskategorie, seine sechs schönsten Fotos als Bild gedruckt und geschenkt.

Der Brasilianer wird zur Siegerehrung anreisen.

Im gleichen Raum wird auch wieder eine DVF-Ausstellung zum Thema „Best of DVF-Jugend“ präsentiert. Eine Auswahl von 16 erfolgreichen Bildern aus den Jugendsparten von DVF-Wettbewerben.

Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt in der Naturfotografie zu Lande, zu Wasser und in der Luft – vom Frosch über das Zebra bis zur Meeresschildkröte.

Die „Best of DVF-Jugend“-Ausstellung wird neben der Ausstellung des Glanzlichter Junior Award Gewinners die zweite Jugend-Ausstellung sein.

Im Alten Foyer werden drei Ausstellungen präsentiert, die verschieden Themen darstellen.

Passend zum diesjährigen Thema der Naturfototage Fürstenfeld wird hier eine Ausstellung „Inseln der Welt“ präsentiert.

Auf insgesamt 20 Metern Ausstellungsfläche wird aus den Glanzlichter-Siegerbildern seit 2014 eine Ausstellung, gedruckt mit Direktdruck auf Alu-Dibond, mit Bildern von vielen Inseln der Welt ausgestellt.

Von Glanzlichter-Gewinnerfotografen, ebenfalls aus der ganzen Welt.  

Der Olchinger Sebastian Fink zeigt schwarzweiß Fotografien aus seinen aktuellen Arbeiten mit dem Titel „Blätter“. Seine Bilder zeigen die organische Form, reduziert auf das Wesentliche des Motivs. Es geht ihm dabei darum, zu zeigen, was hinter dem eigentlichen Objekt liegt.

Alle Bilder sind sie auf Hahnemühle FineArt-Papier mit Passepartout ausgedruckt.

Der Deutsche Verband für Fotografie präsentiert im Alten Foyer eine weitere Ausstellung.

Es werden 30 herausragende Schwarzweiß-Fotografien zum Thema „Architectural Highlights“, gedruckt auf Ilford Fineart-Papier, gezeigt, die in den letzten zehn Jahren preisgekrönt wurden, und die einen kleinen Ausschnitt aus dem beachtenswerten fotografischen Können der Fotografen im DVF zeigen.

Auch im Neuen Foyer zeigen drei Referenten ihre Ausstellungen zu ihren Vorträgen.

Stephan Fürnrohr eröffnet mit seinem Vortrag „Grönland und Spitzbergen“ am Freitagabend die Naturfototage Fürstenfeld.

Und er zeigt im Erdgeschoss im Neuen Foyer auch die größte Fotoausstellung zum „Wesen des Eises“. Denn Eis, Einsamkeit und die absolute Wildnis stellen für ihn eine nie versiegende Inspirationsquelle dar und dies kommt auch in dieser beeindruckenden Ausstellung zum Ausdruck.  

Die Ausstellungsbilder wurden für maximale Brillanz, Farbtiefe und Haltbarkeit im Chromalux-Verfahren gedruckt.

Den Samstagmorgen eröffnet Daniel Spohn mit seinem Vortrag „Tasmanien“. Auch er zeigt im Erdgeschoss seine Bilder, die zeigen, wie er „den Teufeln auf der Spur“ ist.

Florian und Lisa Marie Smit eröffnen den Sonntag mit ihrem Vortrag „Skandinavien“.

Die große Fotoausstellung zu diesem Vortrag wird im Obergeschoss des Neuen Foyers präsentiert. Bilder, welche die besonderen Highlights und unvergesslichen Momente ihrer Reisen zu den „Inseln des Nordens“ zeigen, produziert auf Alu-Dibond Direktdruck.

Fast jeder Referent hat im Neuen Foyer seinen eigenen Tisch, um dort für das Publikum zur Verfügung zu stehen. Dort können Bücher signiert oder auch mit den Referenten über den Vortrag oder Reiseziele gesprochen werden.

Im Obergeschoss des Fotomarktes werden ebenfalls mehrere Ausstellungen gezeigt, beispielsweise von Martin Zwick „Inseln unter den Polen“ oder Lorenz Andreas Fischer „Keep it simple“.

Passend zu seiner Ausstellung hält Lorenz Andreas Fischer auf der Aktionsfläche im Obergeschoss des Fotomarktes ein Kurzseminar „Mut zur Reduktion“, bei dem er zeigt, dass man mit einfachen Kompositionen zu ausdrucksstärkeren Bildern in der Naturfotografie kommen kann. Einfache Bilder entfalten eine stärkere Wirkung und laden ein, durch Ruhe und Kraft im Bild zu verweilen.

Hier zeigt auch die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) eine besondere Ausstellung, bestehend aus 20 Banner-Displays. Das Thema heißt „Gepard & Artenschutz“.

Neben wissenswerten Informationen über das Leben der Geparde greift die Ausstellung auch die Bedrohungen der Tiere auf, beispielsweise den Verlust des Lebensraumes oder den Mensch-Wildtier-Konflikt. Gleichzeitig werden Möglichkeiten aufgezeigt, diese Probleme zu lösen.

Weitere Themen, die in der Artenschutz-Ausstellung vorgestellt werden, sind Klimawandel oder Tipps für umweltbewusstes Reisen.

Am anderen Ende im Fotomarkt zeigt der „Foto- & Filmclub Fürstenfeldbruck“ eine neue Fotoausstellung zum Thema „Wasser“.

Wasser ist nicht nur die Grundlage allen Lebens, sondern umfließt als Element alle „Inseln der Welt“.

Der COUNTDOWN - 6 erzählt Ihnen, was es diesmal alles am Samstag auf den Leinwänden zu sehen gibt.

Hier können Sie Online Eintrittskarten für die Vorträge oder Workshops bestellen.

 

 

 
  Die letzten 3 News
12-04-24
WS "Langzeitbelichtung" ausverkauft
11-04-24
COUNTDOWN - 1
09-04-24
WS "Fotobuch-Gestaltung für Fortgeschrittene" ausverkauft
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.om-digitalsolutions.com
www.sigma-foto.de
Glanzlichter 2024
Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
Glanzlichter 2024 Mit einem Grußwort von Schirmfrau Steffi Lemke
136 Seiten, 88 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 29. April

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2024 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten