projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   58.997.807 
 

COUNTDOWN - 8

Starten wir den Rundgang mit der großen Ausstellungsfläche im Neuen Foyer.

Im Erdgeschoss zeigen hier die Referenten ihre Fotoausstellungen zum Thema „Eine Reise auf dem Äquator“. Nicht nur eine Auswahl aus verschiedenen Äquatorländern, sondern auch eine Auswahl an verschiedenen Materialien für eine Fotoausstellung.

Jeder Referent hat traditionell bei den Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen seinen eigenen Tisch, um dort für das Publikum zur Verfügung zu stehen. Dort können Bücher signiert werden oder auch mit den Referenten über den Vortrag oder Reiseziele gesprochen werden.    

Auf der zweiten Etage im Neuen Foyer wird wieder eine große Olympus-Ausstellung gezeigt. Olympus Fotografen sind um die Welt gereist. Sie haben bezaubernde Orte und faszinierende Wesen entdeckt. In ihrer Gruppenausstellung „On the lurk“ zeigen sie einige ihrer schönsten Momente.

Auch im Alten Foyer ist eine 240 Quadratmeter große zusammenhängende Ausstellungsfläche entstanden.

Hier zeigt der Fotograf Jens Cullmann seine Ausstellung „Walk on the wild Side“, faszinierende Aufnahmen aus Afrika. Dort verbringt er viele Monate des Jahres. Wochenlang erkundet er zu Fuss die Lebensräume der Tiere und folgt ihren Pfaden. Das südliche Afrika wurde sein Lebensmittelpunkt.

Herausragendes Merkmal seiner Fotografie ist es, die Tiere in Aktion zu zeigen.

Zu perfektem Eindruck trägt auch die Präsentation dieser Ausstellung bei. Diese wurde produziert von der Freiburger Bildmanufaktur Fachcolor Bühler. In extremer Brillanz im patentierten UltraSec®-Verfahren. „Walk on the wild Side“, präsentiert auf großformatigen Glasbildern.

Direkt daneben zeigt der Referent Florian Smit seine Ausstellung „Borneo - Überreste eines Paradieses“. Atemberaubende Naturschauspiele und faszinierende Begegnungen mit Tieren spiegeln seine tiefe Leidenschaft zur Natur wider, präsentiert auf Alu-Dibond.

Florian Smit hält am Samstag, 24. August um 9:30 Uhr auch seinen Vortrag „Borneo - Überreste eines Paradieses“ zu dieser Fotoausstellung.

Und wer mehr über kreative Naturfotografie von Florian Smit erfahren möchte, der sollte am Samstag, 24. August um 13 Uhr sein Seminar „Kreative Naturfotografie“ besuchen. Mit Beispielfotos stellt er dabei die Entwicklung neuer Projektideen vor und erklärt auch Planung und Umsetzung sowie die Geschichte hinter dem Bild.

Auch im Obergeschoss des Fotomarktes in der Tenne gibt es einige Fotoausstellungen zu sehen.

Traditionell zeigt der „Foto- und Filmclub Fürstenfeldbruck“ dort eine große Fotoausstellung, aus einem vereinsinternen Fotowettbewerb.

Für 2019 haben sich die Mitglieder „Blickwinkel“ als Thema gestellt und werden die Siegerbilder wieder auf ihren Staffeleien präsentierten.

Ebenfalls im Obergeschoss zeigt auf einer großen Ausstellungsfläche die „Gesellschaft Deutscher Tierfotografen“ und der „Deutsche Verband für Fotografie e.V.“ weitere Ausstellung.

Auch weitere Firmen werden im Fotomarkt in ihren Ständen einige Bilder ausstellen.

Die größte zusammenhängende Ausstellungsfläche befindet sich mit 170 Quadratmetern in der Kulturwerkstatt in Haus 10. Hier können bereits ab Donnerstag zwei und dann ab Freitag insgesamt drei Ausstellungen besichtigt werden.

Die größte Einzelausstellung sind natürlich wieder die Siegerfotos des internationalen Naturfoto-Wettbewerbs „Glanzlichter“. Über 100 Rahmen zählt diese umfangreiche Fotoausstellung, die erstmals hier öffentlich gezeigt wird.

Auch der diesjährige Glanzlichter-Jahrgang steht wieder unter dem Patronat des DVF und unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministeriums.

Denn was 2002 mit Jürgen Trittin begonnen hat, wird auch von der neuen Bundesumweltministerin Svenja Schulze fortgeführt.

Und die Ausstellung wird nach Fürstenfeldbruck wieder an 25 verschiedenen Ausstellungs-Standorten in Deutschland gezeigt.

Im gleichen Raum werden auch wieder die Siegerbilder des Foto-Wettbewerbes „Brucker Buidl“ ausgestellt.

Gezeigt werden in diesem Jahr unter dem Motto „FFB sportlich“ zehn Fotos, die eine sportliche Aktivität zeigen und die natürlich in einem direkten Bezug zu Fürstenfeldbruck stehen.

Auch diese Fotoausstellung wandert nach den Fürstenfelder Naturfototagen durch die Region und wird ein Jahr lang an verschiedenen Standorten gezeigt.

Einsendeschluss ist in 3 Tagen am 30. Juni 2019.

Ab Freitagnachmittag wird dann direkt neben dem Eingangstor zur Kulturwerkstatt die dritte Fotoausstellung präsentiert.

Die besten Teilnehmerbilder des zweitägigen Workshops „Faszination der Nähe" mit Gisela Pölking werden hier als eine kleine aber hochwertige „Best of“-Auswahl des Workshops gezeigt.

Im Außenbereich gibt es in diesem Jahr eine große „Äquator“-Ausstellung, die nicht zu übersehen sein wird.

Der Äquator auf der Eventwiese hat insgesamt 50 Meter Ausstellungs-Wandfläche, an denen 48 Bilder hängen, jeweils einen Quadratmeter groß. 24 Äquator-Bilder sind von den Referenten, und weitere 24 Äquator-Bilder sind Glanzlichter-Gewinnerbilder der letzten Jahre aus den entsprechenden Ländern.  

Die „Äquator“-Ausstellung hat einen Durchmesser von 14 Metern und die Bilder wurden vom Hauptsponsor CEWE auf Outdoor-tauglichem Alu-Dibond produziert.

Der COUNTDOWN - 7 verrät Ihnen, was Sie diesmal alles von den Referenten lernen können.

Hier können Sie Online Eintrittskarten bestellen.

 

 

 
  Die letzten 3 News
18-07-19
COUNTDOWN - 5
11-07-19
COUNTDOWN - 6
10-07-19
Außeninstallation Naturfototage
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2019
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2019 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2019


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Svenja Schulze

144 Seiten, 92 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 1. September

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2019 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten