projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
  62.168.790 
 

COUNTDOWN - 1

Während sich normalerweise die organisatorischen Hilfestellungen auf Anreise, Parken und Eintrittskarten konzentrieren, wird in Coronazeiten auch die Information zum Zugang auf das Veranstaltungsgelände notwendig.

Doch kommen Sie erst einmal an.

Anreise:
Das Wichtigste für alle Besucher ist sicher der richtige Weg zum Veranstaltungsforum im Kloster Fürstenfeld.

Als Knotenpunkt zwischen München und Augsburg verfügt Fürstenfeldbruck über eine sehr gute Verkehrsanbindung. Wer mit dem Auto anreist, für den führen ab Fürstenfeldbruck alle Wege zum Veranstaltungsforum. Immer der Beschilderung "Veranstaltungsforum" oder "Fürstenfeld" folgen. Für die Eingabe in das Navigationssystem geben Sie "82256 Fürstenfeldbruck, Zisterzienserweg" ein.

Das Veranstaltungsforum erreichen Sie bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die S-Bahn Linie 4 bietet eine regelmäßige Verbindung nach München im 20-Minuten-Takt und die Fahrt vom Hauptbahnhof dauert weniger als 30 Minuten.

Wenn Sie den Bahnhof Fürstenfeldbruck verlassen haben, orientieren Sie sich nach links. Nach ca. einem Kilometer erreichen Sie nach nur zehn Minuten Fußweg das Kloster Fürstenfeld.

Die Buslinien 840 und 845 halten direkt am Veranstaltungsforum.

Kostenloses Parken:
Einen großen Vorteil des Veranstaltungsforums stellen die ausgezeichneten Parkmöglichkeiten dar. Auf dem Parkplatz an der Fürstenfelder Straße direkt gegenüber dem Veranstaltungsforum gibt es rund 800 kostenlose Stellplätze. Und mit dem P2 gibt es weitere 250 kostenlose Parkplätze. Dieser Parkplatz kann auch direkt über den Hauptparkplatz angefahren werden. Somit gibt es über 1.000 kostenlose Parkmöglichkeiten.

Für anreisende Besucher mit Wohnmobil gibt es in unmittelbarer Nähe einen eigenen Parkplatz.

Die Stadt stellt neun Premium-Stellplätze für Wohnmobile an der Klosterstraße vor der Heubrücke zur Verfügung.

Der Stellplatz bietet täglich 24 Stunden ungehinderte Zufahrt. Jeder Standplatz hat einen Stromanschluss. Zusätzlich verfügt der Wohnmobil-Stellplatz über eine Frischwasserstation, eine Entsorgungsstation, Dixi-WC sowie die Möglichkeit der Müllentsorgung.

Zugang zum Veranstaltungsgelände:

Das gesamte Veranstaltungsgelände wird am Wochenende eingezäunt sein, damit die in Bayern maximal erlaubten Besucher – ein Besucher je 20 qm – von 450 Besuchern nicht überschritten werden.

Es dürfen also gleichzeitig nur 450 Besucher auf den Fürstenfelder Naturfototagen anwesend sein. Erst wenn Besucher die Veranstaltung verlassen, dürfen neue Besucher hinein.

Ob 450 gleichzeitige Besucher überhaupt erreicht werden ist fraglich, da in diesem Jahr kaum Werbung gemacht wurde. Auf der anderen Seite ist es das erste Fotofestival in diesem Jahr und vielleicht auch das einzige.

Um Kartenbesitzern den Zugang zu ermöglichen, wird ab 13 Uhr die maximale Besucherzahl auf 420 Besucher gleichzeitig gesenkt. Kartenbesitzer kommen mit ihrer Eintrittskarte damit noch herein.

Trotzdem die Empfehlung: Versuchen Sie zu den 10 Uhr-Vorträgen 30 Minuten vorher am Zugang zu sein, und zu den 13:30 Uhr und 17 Uhr- Vorträgen besser 60 Minuten früher da zu sein.

Gerade der Bernd Römmelt Vortrag ist mit den Verkäufen an der Tageskasse mit 180 Besuchern sicher ausverkauft. Aktuell sind noch 62 Karten verfügbar. 

Innerhalb der Tenne und der Glanzlichter-Ausstellung in der Kulturwerkstatt gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

Eintrittskarten:
Aufgrund der reduzierten Platzkapazitäten gab es diesmal keinen Kartenvorverkauf in den Vorverkaufsstellen. Der online-Kartenvorverkauf endet am 25. Juli um 12 Uhr.

Die Tageskasse befindet sich im Veranstaltungsforum im Neuen Foyer. Dazu einfach nur der Beschilderung "Säle" folgen. Hier gibt es noch Eintrittskarten zu allen Vorträgen.

Die Tageskasse ist geöffnet: 
     am Donnerstag, den 29. Juli, von 18 bis 20 Uhr, 
     am Freitag, den 30. Juli, von 14 bis 20 Uhr,
     am Samstag, den 31. Juli, von 9 bis 18:30 Uhr,
     am Sonntag, den 1. August, von 9 bis 17 Uhr.

Für weitere organisatorische Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter info@glanzlichter.com noch bis Montag, den 26. Juli zur Verfügung. Am nächsten Tag geht es dann nach Fürstenfeldbruck.

Wenn Sie auch nach Fürstenfeldbruck kommen, wünschen wir Ihnen eine gute Anreise zu den 23. Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen.

Der COUNTDOWN – 0 verrät Ihnen, was schon alles auf den 23. Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen passiert ist.

 

 
  Die letzten 3 News
18-08-21
Download Glanzlichter 2022
17-08-21
Fotogalerie Fürstenfeld Online
29-07-21
COUNTDOWN - 0
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2021
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Svenja Schulze
Glanzlichter 2021


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Svenja Schulze

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab sofort

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
follow us on facebook

Follow us on facebook

   
© 2004-2021 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten