projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   57.641.049 
 

Nachlese

 

10.500 Naturfotointeressierte besuchten die
"Artisten der Lüfte" in Fürstenfeldbruck 

 

Als das Saallicht nach dem letzten Dia-Vortrag der 9. Internationalen Fürstenfelder Naturfototage wieder hell wurde, gab es zufriedene Gesichter bei den Besuchern, Ausstellern und dem Veranstalter der Naturfototage. Bei strahlendem Sonnenschein konnten mit 10.500 Besuchern und mit 91 ausstellenden Firmen zwei neue Rekordmarken erzielt werden.

Neben der bayerischen Politprominenz, Oberbürgermeister Sepp Kellerer, Landrat Thomas Karmasin, Landtagsabgeordnete Kathrin Sonnenholzner und Dr. Thomas Goppel, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, waren am Wochenende auch Helmut Rupsch, Geschäftführer des Generalsponsor Fujifilm, und Klaus Knörr, Vorstandsvorsitzender des regionalen Hauptsponsor Sparkasse Fürstenfeldbruck, zu Gast bei Europas größtem Naturfoto-Festival. 

Die Vorträge der Referenten zeigten die gesamte Bandbreite der „Artisten der Lüfte“, angefangen bei einer Dokumentation über Flugsaurier, vielen Präsentationen zu Vögeln aus der ganzen Welt bis hin zu Schmetterlingen und Libellen. Herausragend waren dabei die beiden Vorträge von Fritz Pölking und des Esten Tõnu Ling, der sich mit Gitarre, Mundharmonika und Maultrommel selbst begleitete. Dank eines neuen, lichtstarken und hochauflösenden Beamer, war auch die Bildqualität der digitalen Vorträge hervorragend.

Die neue Aktionsfläche im Fotomarkt wurde von den Besuchern sehr gut angenommen. Regelmäßig fanden hier kostenlose Kurz-Seminare zu verschieden Themen der Fotografie statt. Dort hatte auch Hedler ein eigenes Portrait-Studio eingerichtet und erklärte den ambitionierten Fotografen an einem Fotomodell die flexible Ausleuchtung bei Portraitbildern mit Systemlicht. Zusätzlich wurden auf der Aktionsfläche einige Kurzfilme gezeigt.

Wie erwartet wurden die Greifvogel-Flugvorführungen zu der Attraktion im Außenbereich. Doch Falken, Bussarde und Adler begeisterten nicht nur die ca. 500 Besucher jeder Flugshow, sondern auch die anwesenden Vertreter der Sportoptik- und der Kameraindustrie. Auf 30 Metern Länge reihten sich Ferngläser, Beobachtungsfernrohre und Teleobjektive dicht gedrängt aneinander und boten in dieser Angebotsvielfalt und Größe eine einzigartige Gelegenheit, den Besuchern das Sortiment und die Produktvorteile vorzustellen.

Im nächsten Jahr finden bereits die 10. Internationalen Fürstenfelder Naturfototage statt. Vom 01.-04. Mai 2008 heißt es dann auf über 5.000 qm Veranstaltungsfläche im Kloster Fürstenfeld "Sand - Steine - Berge“. Und wenn sich das Licht im Stadtsaal verdunkelt, werden passend zum Jubiläum die besten deutschen Referenten ihre Vorträge im Stadtsaal präsentieren.

Weitere Informationen zum nächsten Jahr finden Sie demnächst auf dieser Homepage oder durch einen Eintrag in unseren Newsletter-Service.

 
  Die letzten 3 News
19-05-18
Auftakt Orchestra of Truth
10-05-18
COUNTDOWN - 0
03-05-18
COUNTDOWN - 1
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2018
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 22. Mai


20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2018 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten