projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   57.488.082 
 

Vorwort Glanzlichter der Naturfotografie

Vor Ihnen liegt wieder ein Glanzlichter-Buch, das fünfzehnte Buch, wenn Sie stolzer Besitzer der kompletten Reihe sind. Der Glanzlichter-Naturfoto-Wettbewerb ist in die „Teenie-Jahre“ gekommen, jedoch in keiner Weise gealtert. Im Gegenteil, er wächst und gedeiht. Wir sind über den Zuspruch von Seiten der teilnehmenden Fotografen wie auch der Firmen, die uns seit vielen Jahren treu unterstützen, sehr glücklich.

Auch dieses Jahr wurde die Zahl der eingereichten Bilder wieder gesteigert und zwar um mehr als zweitausend Bilder. Eine Zahl, die wir nicht erwartet hatten und uns ein wenig schwindelig macht: 18450 Bilder haben der Jury vorgelegen. Und es fiel bei dieser Anzahl schwer, die in die Endrunde gekommenen Bilder so zu minimieren, bis aus diesen Bildern am Ende 87 Gewinner feststanden. Alle diese Bilder, die als Bewertung zwei Sterne erhalten haben, sind es eigentlich ebenso wert zu gewinnen. Viele winzige Kleinigkeiten ergeben dann bei der Diskussion und im Überblick der Bilder den Ausschlag, welches Bild weiterkommt.

Nach der Jurierung werden die letzten zwanzig Bilddateien jeder Kategorie angefordert und überprüft. Dann folgt mit der Benachrichtigung der Fotografen, die mit einem Bild zwar unter die letzten zwanzig Bilder einer Kategorie gekommen sind, dann aber letztendlich doch nicht gewonnen haben, immer eine der undankbarsten Aufgaben. Es ist leicht vorstellbar, wie traurig diese Fotografen sind, wenn sie die Benachrichtigung erhalten. So nah dran und doch nicht geschafft. Ich kann den Fotografen versprechen, ich leide mit ihnen.

Auch die Junioren beteiligen sich jedes Jahr reger an dem Wettbewerb, über einhundert Bilder mehr durften die Juroren von den jungen Nachwuchs-Naturfotografen anschauen. Uns ist es mit dieser Kategorie wichtig, dass auch die Jugend an die Natur und den Naturschutz herangeführt wird. Die Naturfotografie ist dafür ein besonderes Medium, welches Technikverständnis und Kreativität, Aufmerksamkeit gegenüber der Natur, sowie auch ein gewisses Quantum an Ausdauer, Willen und Beständigkeit verlangt. Also wird nicht nur der Naturschutz dem Jugendlichen nahe gebracht, sondern auch Eigenschaften gefördert, die ihm später im alltäglichen Leben vielleicht zu gute kommen.

Das diesjährige Siegerbild wurde aus der Kategorie „Moving Nature“ gewählt. Die Juroren waren von der Art der fotografischen Umsetzung fasziniert. Jedoch war es den Juroren auch klar, dass die Idee des Bildes, die ja erst einmal im Kopf des Fotografen entstanden ist und dann mit Überlegungen, Vorbereitungen und technischem Einsatz einer geeigneten Kamera umgesetzt wurde, genauso viel Gewicht bei der Entscheidung hatte.

Bei der Wahl des Siegerbildes des Junior-Awards waren die Juroren sich schnell einig, das Bild und kein anderes. Es war nicht nur diese Momentaufnahme eines Fuchses. Hier hat sich offensichtlich ein junger Mensch über längere Zeit mit einem Wildtier beschäftigt und es fotografisch begleitet. Er musste wissen, wo sich der Fuchs aufhält und ihn an seine Anwesenheit gewöhnen. Nur so konnte er auf Augenhöhe diese Aufnahme machen.

 

Letztes Jahr wurden wir davon überrascht, dass der Schirmherr für die Glanzlichter zwei Tage vor der Eröffnung der neuen Ausstellung auf den Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen zurücktrat. Es freut uns außerordentlich, dass auch sein Nachfolger Peter Altmaier sofort dazu bereit war, die Schirmherrschaft zu übernehmen. So steht der Glanzlichter-Wettbewerb, unabhängig von Personen, weiterhin unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Wir sind sehr froh über dieses uns weiterhin entgegengebrachte Vertrauen von Peter Altmaier.

Mit der Jurierung, der Produktion des Buches und der Erstellung der Wanderausstellungen ist fast wieder ein Glanzlichter-Jahrgang abgeschlossen. Jetzt freuen wir uns auf die Siegerehrung auf den Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen, wo in diesem Jahr „Nordeuropa“ im Mittelpunkt der Veranstaltung steht. Vielleicht sehen wir uns in Fürstenfeldbruck bei der Eröffnung der Ausstellung oder bei einer der zahlreichen Glanzlichter-Ausstellungen, die in Deutschland zu sehen sind. Wir freuen uns auf Sie.

 

.

 

                                  

                                            Mara Fuhrmann

 

 
  Die letzten 3 News
19-04-18
COUNTDOWN - 3
12-04-18
Pressekonferenz Naturfototage
12-04-18
COUNTDOWN - 4
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2018
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 22. Mai


20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2018 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten