projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   57.485.823 
 

Samstag, 12. Mai: 16.30-18.00 Uhr

 

Das Tier - und wir! –
Szenen einer vielschichtigen Beziehung

Heidi & Hans-Jürgen Koch

 

Heidi (Jahrgang 1958) und Hans-Jürgen Koch  (Jahrgang 1957) werden in Gießen geboren und kennen sich schon aus der Schulzeit. Nach Studienabschlüssen beginnen die Sozialarbeiterin und der auf Verhaltensforschung spezialisierte Biologe 1988 ihre Karriere als freie Fotojournalisten.

Das Fotografenehepaar Koch startet  1990 mit einer Geschichte im Stern über Hausmäuse. Danach können sie sich vor Aufträgen nicht mehr retten. Hamster, Kühe und Gürteltiere, alles was läuft und fliegt, setzen sie in aufwändigen Reportagen ins Bild. Seitdem beschäftigt sich das Fotografenpaar intensiv mit den unterschiedlichsten Facetten rund um das Thema Tier.

Für die ihnen eigene Sichtweise werden sie vielfach ausgezeichnet, wie „BBC Wildlife Photographer of the Year“ und „World Press Photo“. 2011 bekommen Heidi und Hans-Jürgen Koch für ihr Gesamtwerk den „Dr.-Erich-Salomon-Preis“ verliehen. Den Preis vergibt die „Deutsche Gesellschaft für Photographie“ alljährlich für vorbildliche Anwendung der Fotografie in der Publizistik.

Weil sie sich weit weg vom Genre „Tierfotografie“ sehen, hören die beiden diese Bezeichnung nicht gerne. Ihr Anspruch ist es, statt gleichförmiger Schönheit eher eine soziologische Komponente in die Geschichte zu bringen. Damit sehen sie sich im Gegensatz zu den konventionellen Vertretern der Natur- und Tierfotografie, die den Menschen oft ausklammert. Wenn man sie fragt, nennen sie ihre Tätigkeit „Lebensform-Fotografie“.

Heidi und Hans-Jürgen Koch unternehmen mit den Zuschauern eine ganz spezielle Fotosafari. Diese Reise führt zu Tieren, fremd und vertraut, nah und fern, aber auch zu einem merkwürdigen Lebewesen, uns selbst. In ihren hintergründigen, humorvollen, tragikomischen und anrührenden Geschichten zeigen die beiden Autoren ein Tier, das auch immer das ist, was Menschen, gerade besonders Fotografen, aus ihm machen.

In Namibia stellen sie Marlice und ihre wilden Freunde vor und sie laden in die kleinste Show der Welt nach San Franzisco ein. Die dramatische Geschichte der amerikanischen Bisons wird ein Thema sein, ebenso wie die seltsamen Spielarten der menschlichen Tierliebe und unser tollkühner Versuch, die Hausmäuse loszuwerden.   

In diesen und anderen Episoden erhält das Publikum exklusive und persönliche Einblicke in die Arbeit der Fotografen – und wie sie die Welt sehen. Es sind „Szenen einer vielschichtigen Beziehung“.

www.lifeformphotography.com

 

Der Vortrag kostet € 12 (VVK) oder € 15 (TK).

 

 
  Die letzten 3 News
19-04-18
COUNTDOWN - 3
12-04-18
Pressekonferenz Naturfototage
12-04-18
COUNTDOWN - 4
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2018
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 22. Mai


20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2018 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten