projekt natur & fotografie
 Home   Glanzlichter   Naturfototage   Shop   Gästebuch/Service 
   50.467.664 
Fotowettbewerb 2015
Siegerbilder
Glanzlichter 2014
Veröffentlichung
Grußwort Barbara Hendricks
Grußwort DVF
Vorwort
All-Over Winner
Magnificent Wilderness
The Beauty of Plants
Nature as Art
Artists on Wings
The World of Mammals
Diversity of all other Animals
Humorous Views of Nature
Canyons of the World
Junior-Award Winner
Junior-Award
Fritz Pölking-Award
Die Fotografen
Die Jury
Die Jurierung
Die Sponsoren
Glanzlichter 2013
Glanzlichter 2012
Glanzlichter 2011
Glanzlichter 2010
Glanzlichter 2009
Glanzlichter 2008
Glanzlichter 2007
Glanzlichter 2006
Glanzlichter 2005
Glanzlichter 2004
Glanzlichter 2003
Glanzlichter 2002
Glanzlichter 2001
Glanzlichter 2000
Glanzlichter 1999
Buchbestellung
Ausstellungen
 

Glanzlichter 2014

All-Over Winner


Hermansen, Pal
Coming Home

Pål Hermansen, Norwegen

Coming Home

Basstölpelkolonie, Saltee Islands, Irland

 

Die Saltee Inseln liegen nur fünf Kilometer vor Wexfords Küste. Auf dem Mini-Archipel gibt es außer ein paar schroffen Felsen und Seevögeln nicht viel zu sehen.

An dieser felsigen Küste der Insel war Pål unterwegs, um die Vogelkolonien zu fotografieren. Kurz vor Sonnenuntergang fand er eine dicht besetzte Basstölpel-Kolonie. Zwischen Wolken zog der Nebel vom Ozean herein, ab und zu gab es einen Sonnenstreif über der Kolonie.

Pål legte im Sucher den Bildausschnitt fest und hoffte darauf, dass vor dem Einbruch der Dunkelheit noch ein fliegender Basstölpel ins Bild kam. Und er hatte Glück, denn er musste weniger als eine Minute warten.

Als er das Bild nach der Aufnahme sah, erinnerte ihn dies an die Hell-Dunkel-Technik der barocken Meister wie Caravaggio oder Rembrandt. Durch den starken Hell-Dunkel-Kontrast im Bild entstand eine mystische Stimmung.

Canon EOS 1D Mark III, 4,0/24-105mm bei 55mm,
Belichtungskorrektur -0,33EV, ISO 200, f 4,0, 1/800 sec.

  

Begründung der Jury

Bei diesem Bild stimmt eigentlich alles: Bildaufbau, Belichtung und es zeigt zusätzlich das Verhalten der dargestellten Spezies.

Der Bildaufbau ist mit Verteilung in Vorder- und Hintergrund perfekt. Die gesamte Situation mit allen Detailelementen erschließt sich nicht beim ersten Blick, sondern verlangt vom Betrachter eine intensivere Beschäftigung mit den einzelnen Bildelementen. Trotz relativ weit geöffneter Blende bei der Aufnahme zeigt der bildbestimmende Vordergrund keinerlei wahrnehmbare Unschärfe.

Der anfliegende Vogel hat genau die richtige Haltung, lenkt er doch den Blick auf die vordere Gruppe. Gleichzeitig ist er an der richtigen Position im Bild platziert, denn er stellt das oberste und abschließende Bildelement dar.

Die Bildbelichtung zeigt keinerlei Schwachstelle und gibt eine wunderschöne Abendstimmung wieder. Das Licht im Vordergrund liegt auf der Spitze des bildbestimmenden Elementes und auf dem anfliegenden Basstölpel. Das Bild wird nach hinten dunkler und zeigt noch einmal mit der Vogelkolonie im Hintergrund die Gesamtsituation.

Die durch das Abendlicht gelb leuchtenden Köpfe der Basstölpel setzen sich beeindruckend von der Komplementärfarbe des blauen Horizontes und der blauen Wasseroberfläche ab.

Der dezent im Hintergrund erkennbare Horizont teilt das Bild in die beiden passiven Vogelkolonien und die aktiven fliegenden Tölpel. Da auf den unter dem Horizont fliegenden Vögeln kein Licht liegt, stören sie diesen homogenen Eindruck nicht.

Das Bild erzählt dem Betrachter eine Geschichte. Die Geschichte der Vogelkolonien auf den irischen Saltee-Inseln, die dort auf den schroffen Felsen nisten. Das Foto zeigt, dass dort Kolonie an Kolonie auf diesem kleinen Archipel vorkommt und spiegelt in eindrucksvoller Art dieses Leben wieder. Anfliegende Basstölpel finden bei dem Gedränge in den Kolonien kaum einen Landeplatz auf den Felsen. Zu den Hauptaufgaben der sitzenden Vögel gehört die Gefiederpflege. Und obwohl der Fotograf mit 55 mm Brennweite relativ dicht am Geschehen ist, lassen sich die Tiere in der Kolonie von ihm nicht stören.

 

Glanzlichter-Naturfotograf des Jahres 2014
Pål Hermansen

Meine Kindheit verlebte ich in der wunderbaren Natur in meiner Heimat Norwegen. Dabei verbrachte ich jede freie Minute draußen und entwickelte dadurch eine tiefe Liebe zur Natur und auch eine bleibende Verantwortung zur Erhaltung dieser Natur. Für mich ist  die Erforschung der Natur durch die Fotografie die höchste Form der Fotografie. Die Natur gibt uns aufschlussreiche Einblicke in das Leben und vermittelt uns dadurch neue Sichtweisen.

Dies führte mich auch zur Fotografie. Zunächst begann ich die Dokumentation der Natur mit einer Super-8-Kamera zu filmen. Später konzentrierte ich mich aufs Fotografieren und der Entwicklung meiner Bilder in der Dunkelkammer.

Glanzlichter-Naturfotograf 2014: Pål Hermansen

 

Nach und nach stellte ich fest, dass die Ausdruckskraft und Sprache von Bildern die Menschen weit mehr ansprechen, als es mir bisher bewusst war. Diese Erkenntnis wurde zu meiner treibenden Kraft, meinen Abschluss in Bildender Kunst und Fotografie zu machen. Die Folge dieses Studiums war, dass ich mir als fotografisches Ziel gesetzt habe, die traditionellen Grenzen zwischen Naturbild, dokumentarischer und Fine-Art-Fotografie verschmelzen zu lassen. Seit 1971 bin ich professioneller Naturfotograf, obwohl ich auch eine Ausbildung als Zahnarzt und Homöopath besitze.

Inzwischen habe ich 25 Bücher veröffentlicht und bin einer von den zehn Fotografen, die 2013 in dem internationalen Buch „Masters of Nature Photography“ vorgestellt werden. Meine Bilder werden in Ausstellungen weltweit gezeigt und in internationalen Zeitschriften wie National Geographic, GEO und Orion abgedruckt. Der Lohn meiner fotografischen Arbeit sind viele internationale Preise bei fast allen Naturfotowettbewerben auf der Welt bis hin zum World Press Photo.

 

 
  Die letzten 3 News
19-08-14
Kalender Monreal 2015
01-08-14
Download Glanzlichter 2015
01-08-14
Glanzlichter in Karlsruhe
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.isarfoto.com
www.nikon.de
Glanzlichter 2014
Mit einem Grußwort von Barbara Hendricks
Glanzlichter 2014 Mit einem Grußwort von Barbara Hendricks
Glanzlichter 2014


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


Lieferbar ab sofort

18,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2014 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten