projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   57.496.599 
 

COUNTDOWN - 7

Starten wir den Rundgang mit der großen Ausstellungsfläche im Neuen Foyer.

Auf der zweiten Etage zeigt Marco Urso seine Sonderausstellung „The Lord of the Arctic“. Mit großformatigen Bildern wirbt der Italiener dafür, den Lebensraum der Polarbären zu schützen und zu erhalten. Beeindruckende Einblicke in eine faszinierende Welt, eine Welt die früher einmal als das „ewige Eis“ bezeichnet wurde.

Doch dass die Auswirkungen der globalen Klimaerwärmung leider schon seit Jahren im „ewigen Eis“ angekommen sind, zeigt Marco Urso in seinem Multivisionsvortrag „Polarbären – Welche Zukunft haben die ‚Herren der Arktis‘ noch?“.

Wie seine vielfach ausgezeichneten Aufnahmen entstanden sind, erklärt Marco Urso in seinem Seminar „Background – Light – Composition“ (in Englisch). Anhand praktischer Beispiele führt er die Teilnehmer methodisch an seinen Lösungsansatz heran, um zu besseren Bildern zu gelangen.

Am Wochenende werden dann im Neuen Foyer  auch die verschiedenen Referenten-Ausstellungen gezeigt.

Die nächste große Ausstellungsfläche ist im Alten Foyer.

Hier zeigt der Fotograf Lorenz Andreas Fischer seine Ausstellung „Die Alpen im Licht“. Die Kraft der Berge wird förmlich spürbar, wenn der Schweizer außergewöhnliche Stimmungen im Gebirge inszeniert. Man glaubt, selber auf einem Gipfel zu stehen.

Zu diesem Eindruck trägt auch die perfekte Präsentation dieser Ausstellung bei. Diese wurde produziert von der Freiburger Bildmanufaktur Fachcolor Bühler. In extremer Brillanz im patentierten UltraSec®-Verfahren. „Die Alpen im Licht“ auf präsentiert auf großformatigen Glasbildern.

Direkt daneben zeigt Hans Christian Steeg seine Ausstellung „Kurzzeitfotografie in der Natur“. Mit Highspeed-Motiven, die sich sonst den Augen des Betrachters entziehen und deren eingefrorenen Bewegungsabläufe nur zu bestaunen sind.

Ungewöhnliche Bereiche der Naturfotografie mit der hier angewandten Kurzzeittechnik, bevorzugt natürlich im Makrobereich.

Und wer bei so vielen Makroaufnahmen auch seine Fähigkeiten auf diesem Sektor verbessern möchte, für den bietet sich am Sonntag das dreistündige Seminar „Digitale Makrofotografie“ mit Andreas Marx an. Dieses wird am Sonntagmorgen, 9:15-12:15 Uhr, und am Sonntagnachmittag, 12:45-15:45 Uhr, gleich zweimal angeboten.

Direkt gegenüber dieser „Highspeed-Ausstellung“ zeigt der Deutsche Verband für Fotografie e.V. eine weitere-Ausstellung.

Auch im Außenbereich gibt es sehenswerte Ausstellungen.

CEWE, der Hauptsponsor der Fürstenfelder Naturfototage, zeigt in einer Alu-Dibond-Outdoor-Ausstellung Siegerbilder seines Fotowettbewerbs „Our world is beautiful“.

Die Teilnehmer konnten Fotos in den Kategorien „Sport“, „Menschen“, „Landschaften“, „Architektur“, „Verkehr und Infrastruktur“ sowie „Natur“ einreichen. Das Siegerbild zeigt die Spitze von Kalsoy Island auf den Färöer-Inseln.

Und mit den ausgestellten Gewinnerbildern lädt CEWE zur großen Foto-Rallye ein, denn die Aufnahmen sind über das gesamte Veranstaltungsgelände verteilt.

Von der größten Outdoor-Ausstellung auf den diesjährigen Fürstenfelder Naturfototagen berichten wir in COUNTDOWN - 2.

Der COUNTDOWN - 6 verrät Ihnen, was Sie diesmal alles von den Referenten lernen können.

Hier können Sie Online Eintrittskarten bestellen.

 

 

 

 

 
  Die letzten 3 News
19-04-18
COUNTDOWN - 3
12-04-18
Pressekonferenz Naturfototage
12-04-18
COUNTDOWN - 4
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2018
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2018


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 22. Mai


20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2018 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten