projekt natur & fotografie
Home  Glanzlichter Wettbewerb  Fürstenfelder Naturfototage  Buchshop Kartenshop  Gästebuch Kontakt/Links 
   56.736.545 
 

Giganten-Kalender: Dinosaurier

Die Erdgeschichte begann vor 4,6 Milliarden Jahren. Bei einer so langen Zeitspanne ist es nur sehr schwer möglich, die zeitgeschichtlichen Abstände in die richtige Relation zu bringen. Vielleicht gelingt dies besser mit dem kalendarischen Ablauf eines Jahres. Dabei entspricht ein Tag 12,6 Millionen Jahren, eine Stunde 525.000 Jahren und eine Minute 8.750 Jahren.

Die Entstehung der Erde ist demnach am 1. Januar um 0 Uhr geschehen und die Jetztzeit findet am 31. Dezember um 23:59 Uhr und 59,999 Sekunden statt.

Vor 255 Millionen Jahren, am Ende des Perms, gab es das vermutlich größte Massenaussterben der Erdgeschichte, als 90 % aller Lebewesen auf der Erde ausstarben.  Die Welt der Trias brauchte etwa 10 Millionen Jahre, um sich von der Katastrophe zu erholen. In dieser Zeit entwickelten die überlebenden Reptilien neue Formen, aus denen gegen Ende der Trias die ersten Säugetiere hervorgingen. Weitere 10 Millionen Jahre später erschienen die ersten Dinosaurier.

Der Jura war eine Zeit des Klimawandels, der durch das Zerbrechen des riesigen Superkontingentes Pangäa in zwei kleinere Landmassen ausgelöst wurde. Das Weltklima blieb warm, denn es gab keine polare Vereisung. Doch es fiel mehr Regen und in großen Teilen der Erde breiteten sich dichte Wälder aus. Zum Vorteil der Dinosaurier, die sich ausgehend von den Archosauriern nun in eine Vielzahl von Arten aufspalteten. Die säugerähnlichen Reptilien starben aus und ihre Säugetiernachfahren blieben in den kommenden 155 Millionen Jahren unbedeutend.

Die Dinosaurier und ihre Verwandten die Flugsaurier und die Meeressaurier beherrschten im Mesozoikum Luft, Land und Wasser. In ihrer 155 Millionen Jahre dauernden Herrschaft entwickelten sich die Furcht erregendsten Tiere, die je auf der Erde gelebt haben: sechs Meter hohe Fleisch fressende, 26 Meter lange Pflanzen fressende Dinosaurier und Flug-saurier mit einer Spannweite von 20 Metern. Man schätzt die Anzahl der vorkommenden Dinosaurierarten auf etwa 1.000. Die einzigen Überlebenden aus diesem Kreis von Arten, sind die heutigen Krokodile - und die Vögel.

Eberhard „Dino“ Frey stellt auf der Grundlage modernster Forschung die unglaubliche Welt der alten Sauriergiganten vor, ein Exkurs, in dem die Superlative des Lebens der Dinosaurierzeit zum Leben erweckt werden. Mit jedem paläontologischen Fund lernen wir neues über jene Wesen, deren Schritte die Erde erzittern ließen, in deren Rachen ein Motorboot hätte verschwinden können und deren Schwingen die Sonne verdunkelten.

 

 
  Die letzten 3 News
19-11-17
Download Glanzlichter 2018
19-11-17
Manfrotto neuer Premiumpartner
16-09-17
Kalender Monreal 2018
www.cewecolor.de
www.canon.de
www.manfrotto.com
www.Olympus.de
Glanzlichter 2017
Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2017 Mit einem Grußwort von Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks
Glanzlichter 2017


Mit einem Grußwort von Schirmherrin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

136 Seiten, 87 Siegerbilder
durchgehend farbig illustriert
Format 21 x 30 cm, Hardcover


lieferbar ab 20. Mai

20,00 €
Internationale Fürstenfelder Naturfototage
   
© 2004-2017 by projekt natur & fotografie alle Rechte vorbehalten